[TBR] Back to books

grass-harp | Mittwoch, 27. Mai 2015 | / |
Bei mir um die Ecke gibt es eine ziemlich gut bestückte Bibliothek, zumindest was Jugendbücher anbelangt und Fantasy und allgemein Neuerscheinungen. Angemeldet habe ich mich dort kurz nachdem ich hier angekommen bin. Ausgeliehen habe ich auch schon einiges, allerdings lagen die Bücher bei mir nur angelesen zu Hause herum (bis auf eine Ausnahme) und wurden dann wieder zurückgebracht.

Weil mich das genervt hat, ich mein letztes Buch tatsächlich zu Ende gelesen habe und meiner Leseflaute endlich ein Ende setzen möchte, bin ich gestern durch die Regale geschlendert und habe kurzerhand zu allen dünnen Young Adult Büchern gegriffen, die ich eh irgendwann mal lesen wollte und die mich momentan am meisten angegrinst haben. Dabei ist das herausgekommen, was ihr oben seht. Ich bin mir relativ sicher, dass ich die Bücher nicht alle in den 3 Wochen Leihfrist lesen werde, aber schon bei zweien wäre ich hardcore stolz auf mich (irgendwie traurig, aber wahr). Man muss wieder klein anfangen.

"Ten Things We Did (And Probably Shouldn't Have)" habe ich immer mal auf Blogs gesehen. Viel mehr weiß ich darüber nicht, außer  dass die Hauptfigur in ihrer Schulzeit nicht mehr bei ihren Eltern wohnt. Finde ich interessant, mal sehen ob es mich auch sonst überzeugen kann.

"Going Vintage" habe ich vor einer halben Ewigkeit, als es noch nicht erschienen war, mal auf meine goodreads Wunschliste gepackt. Daran habe ich mich erinnert und es einfach mitgenommen. Ich glaube, es geht um eine Figur, die nach der Trennung von ihrem Freund 50er Jahre fixiert ist und so ihr Leben wieder unter Kontrolle zu bekommen glaubt.

"Life Swap" ist New Adult und unbekannt und von einer Autorin, von der ich ein anderes Buch ganz cool fand. Das Buch gibt es kaum noch zu kaufen, umso besser dass ich es jetzt ausleihen konnte. Hier geht's um College und zwei Mädels - eine in den USA und eine in Großbritannien - die ihre Dormrooms und Leben tauschen.

"Easy" dürfte den meisten bekannt sein. Bin gespannt, ob dieses Buch mehr kann als die New Adult Bücher, die ich bisher ausprobiert habe. Meine Hoffnungen halten sich allerdings ein bisschen in Grenzen (liegt an dem dark, brooding guy der schon wieder in der Vorschau erwähnt wird).

"How To Build A Girl" ist britisch und angeblich spielt Sylvia Plaths "The Bell Jar" eine Rolle. Außerdem fängt das Buch krass an, die Hauptfigur masturbiert gerade. Kommt nicht allzu oft vor, klingt spannend. Mal sehen, ob das Buch noch mehr kann.

Kommentare:

  1. Hey :)

    Wow, also meine Bibliothek hat wenn's hochkommt 10 englische Bücher, Harry Potter und 3 Thriller oder so xD Von daher beneide ich dich echt um so eine tolle Bibliothek :D
    Young und New Adult sind eher nicht so Genres, die ich gerne lese, aber einige davon hören sich ganz cool an :D

    Von Easy habe ich schon gehört, allerdings hab ich keine Ahnung worum es geht, weswegen ich echt mal gespannt auf deine Meinung bin :D
    Life Swap klingt einfach super witzig und ich mag total die Idee, werd ich mir mal näher ansehen :)
    Auch Going Vintage klingt nach einer niedlichen Idee, bin wirklich gespannt, ob es dich überzeugen kann! :)
    Haha, echt, sie mastrubiert? xD Ist auf jeden Fall mal was anderes, ein Buch so zu beginnen. Irgendwie ja kreativ, hoffen wir nur, dass es noch mehr kann als das, wie du schon sagst :)

    Viel Spaß beim Lesen! Ich drück dir die Daumen dass du deine 2 Bücher schafft :) :D

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Bei mir zu Hause hat die Bibliothek gar keine englischen Bücher, die in Berlin aber immerhin schon. Momentan wohne ich ja aber in London, da ist die Auswahl schon etwas besser :) Mir graut es aber in der Hinsicht auch, wieder nach Deutschland zu kommen, da ist die Auswahl dann wieder kleiner.

      Ich werde über die Bücher, die ich lese, auf jeden Fall berichten (sofern ich was zu sagen habe, aber ich denke schon), dann kannst du ja mal gucken ob etwas für dich dabei ist, was dich vielleicht neugierig machen würde. Life Swap hat mich ein bisschen an diesen Film erinnert, "Liebe braucht keine Ferien" oder wie der heißt, in dem zwei Frauen so ihr Leben tauschen. Da bin ich aber bei College noch ein bisschen gespannter :D

      Vielen lieben Dank, 1 Buch habe ich tatsächlich schon durchgelesen! Das zweite kriege ich dann bestimmt auch noch hin :]

      Löschen
  2. Das ist eine krasse Auswahl und ich hab mich für einen Moment echt gefragt, in welcher Stadt du bitte wohnst, dass deine Bib so gut mit englischen Titeln bestückt ist. (Habs eben gelesen, derzeit in London? Wow!) Ich dachte Großstadtbibliotheken wären besser bestückt, aber die hier in Düsseldorf enttäuscht mich derzeit nur :/
    Ich hab Caitlin Morans How to be a woman gelesen und bin wegen der Titelähnlichkeit echt neugierig auf How to build a girl. Gerade wenn das Buch so krass anfängt :D und Sylvia Plath dort eine Rolle spielt, macht es mich neugierig. Ich glaub wenn ich in zwei Wochen in London bin werde ich die Buchhandlungen abklappen (Ich liebe diese 3 für 2, 2 für 1 Angebote, die es dort andauernd gibt!)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich mache hier gerade für fünf Monate ein Praktikum. In deutschen Bibs kann man auf sowas nur noch hoffen, leider. Die in Berlin hat noch einigermaßen neue englische Bücher, aber sie lässt auch oft zu wünschen übrig, leider.
      Ich hab auch gesehen, dass sie noch etwas anderes Gutes geschrieben haben soll. Ich bin wirklich mal gespannt, ob mich das hier überzeugt, dann würde ich das andere vielleicht auch noch lesen. Wie fandest du denn "How to be a woman"?
      Unbedingt!! Ist zwar etwas kontraintuitiv, aber es gibt auch manchmal bei Tesco ganz gute Bücherangebote, da kriegt man günstig was. Ansonsten kann ich Skoob-Books empfehlen (im Brunswick Centre, nähe Russell Square), da gibt's viele tolle gebrauchte Bücher. Und sonst natürlich der große Waterstones, da findet man ja eigentlich so ziemlich alles :]

      Löschen
    2. "How to be a woman" ist Morans Autobiografie oder Memoire, wie mans auch nennen will und an sich unglaublich lustig. Ihr Fokus ist das Erwachsen werden als Frau und das war cool, gerade mit dem ganzen Britischen dazwischen. Auch wenn ich sie nicht kannte und manche Sachen für mich deswegen nicht interessant waren, hab ich echt was aus dem Buch mitgenommen, deswegen würde ichs dir wirklich empfehlen!

      Ich werde für ein Wochenende in Südlondon sein, in Wimbledon wegen ner Hochzeit von Freunden. Als ich in Großbritannien studiert hab, war ich oft bei Waterstones, was in unserer kleinen Stadt (Aberystwyth in Wales) so der einzige richtige Buchladen war :/ Ich liebe den riesigen Waterstones in London auch! *__* die anderen beiden Läden schreib ich mir aber auf, für ein nächstes längeres Wochenende. Danke schön für die Tipps!

      Löschen
    3. Wow, das klingt cool, danach gucke ich beim nächsten Mal in der Bib, danke!

      Ach du hast in Wales studiert, wie cool! :D So ein Waterstones ist dann aber besser als die WHSmith -Dinger, das ist ja irgendwie mehr so Kramkiste und mal sind ganz gute Bücher dabei. Viel Spaß beim Büchershoppen hier! :)

      Löschen
  3. Hey :)
    Früher bin ich immer zur Bücherei gegangen und habe mir haufenweise Bücher ausgeliehen, inzwischen mache ich das nicht mehr. Ich weiß auch nicht, wahrscheinlich liegt es daran, dass ich Bücher die ich lese auch gerne besitzen und sie zu /meinen/ Büchern machen will..
    Jedenfalls, deine Bücherei Ausbeute ist echt toll :) Da sind einige richtig tolle Bücher dabei! Ich wünsche dir also schon mal ganz viel Spaß beim Lesen :)
    Alles Liebe, Sarah <3
    buecherzumtee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Phase hatte ich auch mal, mittlerweile finde ich es aber irgendwie wieder okay, wenn ich Bücher nicht besitze, die ich nicht so berauschend oder nur durchschnittlich fand. Wenn ich ein ausgeliehenes Buch aber total toll finde, kaufe ich es meistens einfach noch mal fürs Regal nach. Hier nutze ich die Bibliothek noch umso lieber, weil ich mir dann keine Gedanken machen muss, wie ich die ganzen gekauften Bücher wieder nach Deutschland transportiert kriege. Aber dass man das besitzen will, kann ich schon verstehen, sieht halt auch irgendwie schön aus im Regal und sich allmählich seine eigene Bücherei schaffen, hat auch etwas.
      Vielen lieben Dank :)

      Löschen
  4. Life Swap hat meine Schwester mit einem Stern bewertet xD Ich bin gespannt, ob du dazu kommst und wie du es dann findest.

    Ten Things und Going Vintage lungern bei mir genauso ewig auf der Wunschliste. Ich weiß auch gar nicht mehr, ob die mich eigentlich noch interessieren ;D Aber gut, wenn du antestest.
    Ich bin übrigens bookcore stolz auf jedes einzelne Buch, das du im Moment liest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist ja motivierend xD

      Ich berichte dir :D Behalte mir aber vor einfach abzubrechen, wenn ich den Anfang mäh finde.
      Ich auch! :] (So traurig, als wäre ich eine Drittklässlerin, die nicht lesen will)

      Löschen
    2. Ich bin eh großer Fan vom Abbrechen, vor allem wenn das Buch eh geliehen ist.

      Löschen
  5. Du hattest die ganze Zeit eine Leseflaute? Hab mich schon gewundert.
    Aber gut, dass du dich wieder etwas "traust".
    NA kann ich persönlich auch nicht wirklich was abgewinnen. "Easy" fand ich halt gut, weil der Hintergrund der Figuren schon ernster ist. Ich meine, das Buch hatte ich dir auch empfohlen, mal auszuprobieren. Schätze, die Schelle kann ich mir dann einfangen. XD

    Die anderen Bücher sagen mir auf Anhieb gerade nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, Flaute und ganz wenig Zeit und deshalb irgendwie auch gar nichts zu sagen und da habe ich mir einfach mal eine Pause genommen und wollte mich nicht zwingen, irgendetwas zu machen,
      Ja, das stimmt und "Easy" war in der Hinsicht auch echt nicht schlecht. Ich glaube allgemein mag ich "deutsches NA" lieber, also halt "Serienunikat", "Allee der Kosmonauten" etc., irgendwie sind die vielseitiger.

      Löschen
    2. Stimmt, dann sollte man absolut nichts erzwingen. Kann ja auch von Vorteil sein, sich die Zeit für anderes zu nehmen. :) Aber schön, dich wieder öfters hier zu sehen.
      Das mit der deutschen NA sehe ich auch so (obwohl ich "Serienunikat" noch immer nicht habe). In den USA verbindet man da irgendwie immer mit, dass ein Mauerblümchen nen Bad Boy vernascht und alles in eine Katastrophe ausartet. Dadurch ist womöglich diese Kategorie bei mir etwas in Ungnade gefallen. Sowas kann ich ein bis zweimal lesen, dann ist genug.

      Löschen