[Rezension] April G. Tucholke - Between The Devil And The Deep Blue Sea

grass-harp | Samstag, 10. Januar 2015 | / / / |
Paranormal YA Between #1 goodreads
eBook, 368 Seiten; Dial

Solltet ihr “Between The Devil And The Deep Blue Sea” auf eurer Wunschliste stehen haben, bitte streicht es jetzt ganz schnell. Das Buch ist nämlich nicht nur schlecht, sondern macht auch noch aggressiv und verschwendet deshalb furchtbar viel kostbarere Lesezeit. Lest lieber diese Review, die beinhaltet zwar ein paar Spoiler, geht dafür aber schneller.


River West kommt neu in die Kleinstadt Echo und zieht im Gästehaus von Violet Whites Familienanwesen ein (seht ihr, wie bescheuert schon die Namen sind?). Violets Eltern sind nämlich nicht da (hallo, abwesende Eltern, euch kennen wir ja noch gar nicht aus drölftausend YA Büchern) und irgendwie müssen sie an genug Geld kommen, um die Rechnungen zu bezahlen, warum also nicht. River wird schnell in Violets Freundeskreis, der sonst noch aus ihrem Bruder Luke und der Nachbarin Sunshine besteht, aufgenommen. Dann beginnen aber seltsame Sachen im Dorf zu geschehen, Kinder behaupten, sie hätten den Teufel gesehen und alle fangen an, verrückt zu spielen. Wunder, oh Wunder, woran könnte das nur liegen?!

Punkt 1, der mich tierisch gestört hat, ist Violet. Selten habe ich über so ein Brot von einem Hauptcharakter gelesen. Ständig beschwert sie sich, dass Sunshine und Luke sich näher kommen, blickt neidisch/hochnäsig auf Sunshines „Second Bases“ (damit sind übrigens ihre Brüste gemeint), die diese perfekt in Szene setzt; bewundert Rivers „panther-hipped“ Gang und trinkt abends Espresso auf Zehenspitzen, damit sie nicht so viel auf einmal herunterschluckt.

Weiter geht’s, mit River, der ein manipulativer Lappen ist und für mich absolut nicht gerissen und cool und verführerisch wirkt, sondern einfach nur charakterlos. Unheil wird über die Kleinstadt gebracht „weil ich es kann und weil ich süchtig bin“, Morde an Betrunkenen werden gerechtfertigt, „weil manche Menschen eben verdient haben zu sterben“. Dann werden noch alle möglichen Affären von Violets verstorbener Großmutter aufgedeckt; River hat zig Brüder, die auch irgendwie einen Schaden haben; im Nachbardorf wird eine Frau verbrannt, weil die Leute denken, sie sei eine Hexe. Menschen sterben; Eltern halten ihr Kind für eine Ratte und schlagen es mit einem Baseballschläger blutig, aber hey, ein Trauma hat danach irgendwie trotzdem niemand und alle verbringen einen schönen Sommer und grillen Marshmallows über dem Lagerfeuer im Garten. Also bitte.


Kommentare:

  1. Oh Gott, ich muss mal kurz meine Wunschlistebesuchen *Buch voller Sicherheit von der Wunschliste lösch*
    Das klingt ja nach einen Buch, das ich wirklich unbedingt lesen muss!..nicht.
    Ich muss sagen, der letzte Absatz deines Review hat mir da schon gereicht.
    Gott ich hasse dumme Mädchen die einen perfekten aber nicht weniger hinrlosen Typen vergöttern und in einer bescheuerten Story leben.
    Schade, ich fand immer, die Bücher sahen ganz cool aus. Auch fand ich den Klappentext wirklich interessant, aber auf das, was du beschreibst, kann ich gerne verzichten.
    Da hab ich ehrlich gesagt wirklich besseres zu lesen.

    Vielen Dank für dein ehrliches und auch irgendwie unterhaltendes Review :) Gott sei Dank werde ich meine Zeit nicht mit diesem Buch verschwenden müssen!

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehehe, danke :D
      Ja ja ja, ebenfalls! Ich fand die Bücher auch total verlockend vom Cover her usw., bin aber jetzt einfach nur froh, dass ich mir die günstige eBookversion zugelegt hab anstelle der Printausgabe.

      Löschen
  2. "[U]nd trinkt abends Espresso auf Zehenspitzen, damit sie nicht so viel auf einmal herunterschluckt." What. xD

    Diese ganzen grausamen Ereignisse klingen ja eigentlich nach einem Buch für mich, aber wenn das dann alle mit einem Schulterzucken ignorieren, ja ... nee, das muss dann echt nicht sein. xD Hatte es zwar eh nicht auf der Wunschliste (glaube ich?), aber gut zu wissen, dass ich richtig lag, als ich es immer ignoriert habe, wenn ich es mal in den Läden gesehen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich auch sehr unverständlich xD

      Jaa, bitte weiter ignorieren und andere, bessere Bücher davor stellen, wenn du es im Laden siehst ;)

      Löschen
    2. Langsam muss ich mir eine Liste mit all den Titeln/Autor_innen machen, die ich bei Gelegenheit unter besseren Büchern verstecken muss. xD

      Löschen
  3. Ich stimme dir so zu! Ich fand das Buch auch so richtig grauenhaft ... Da wurde so geprahlt, dass es wie Mara Dyer ist udn dann war es so beschissen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, es wurde mit Mara Dyer verglichen? Ohje, nee, das ist ja wirklich gar kein Vergleich D:

      Löschen
  4. Ich hab jetzt schon öfter gehört, dass das Buch recht bescheiden sein soll. Aber sieh's positiv: Du konntest mit deiner Rezension Dampf ablassen und ich (und bestimmt andere auch) liebe es, Meinungen zu schlechten Büchern zu lesen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das stimmt auch wieder x) Und es war zum Glück so absurd, dass ich oft darüber lachen musste, also ganz verschwendete Zeit war es dann doch nicht.

      Löschen
  5. Es ist wirklich schade, dass das Buch anscheinend so schlecht ist, denn die Story hört sich eigentlich so vielversprechend an.
    Aggressiv werde ich bei so richtig schlechten Büchern auch immer, weil ich mich dann so ärgere, für solchen Schrott auch noch Geld ausgegeben zu haben. Besonders Violet hört sich ja wirklich nervig an. So eine ähnliche Protagonistin hatte ich letztes Jahr mal, das Buch musste ich dann abbrechen.

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In welchem Buch hattest du denn mal so eine ähnlich bescheuerte Protagonistin?
      Ich hab bei dem Buch zum Glück nur wenig Geld für das eBook ausgegeben, also ärgere ich mich nicht ganz so doll. Finde es eher mies, dass sich hinter so einem coolen Cover so ein Müll versteckt :/

      Löschen
  6. Oh ja, ich stimme dir so was von zu! Ich habe das ganze Buch irgendwie gar nicht verstanden, das hat alles so überhaupt gar keinen Sinn gemacht. Dann waren die Charas auch mega komisch und einfach alles war total unnormal und machte keinen Sinn.

    Alles Liebe,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! Genau das! Gut, dass du das auch so gesehen hast. Wirklich schrecklich.

      Löschen
  7. Violet das Brot, krkrkrkrkrkrkr xD Amen, sag ich da nur.
    Ich finde in solchen Fällen sollte man Beschwerden einreichen können und dazu auffordern einen vernünftigen Autor die Geschichte noch mal neu erzählen zu lassen. Ich finde der Stoff hätte z.B. gut in Laini Taylors Hände gepasst. Mein Gott, selbst Stephanie Meyer hätte es besser gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, selbst die. Aber stimmt, ich kann mir vorstellen, dass das bei Laini Taylor weniger bescheuert gewesen wäre, viel magischer und gruseliger und düsterer. Hachje.

      Löschen
    2. Und mit nem swoonworthy devil!

      Löschen
    3. Harhar, das wäre toll! D:

      Löschen
  8. Oha...traue es mich gar nicht zu sagen. Zu meiner großen Schande muss ich gestehen, dass ich es nicht soooooo ätzend fand. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aach, trau dich ruhig, ist ja auch nur meine Meinung :D Hast du denn noch vor den zweiten Teil zu lesen, wenn er rauskommt?

      Löschen
    2. Der zweite Teil ist auf Englisch ja schon seit einiger Zeit draußen (und soll wirklich sehr gut sein). Werde mir wohl das engl. Ebook irgendwann noch zulegen, da ich nicht glaube, dass der deutsche Verlag die Fortsetzung veröffentlichen wird.

      Löschen
    3. Stimmt, da hattest du ja auch letztes Jahr bei der LBM gefragt, ob das noch übersetzt wird, aber der cbt Mitarbeiter meinte, es sei wohl nicht so gut angekommen und deshalb bezweifelt er das eher. Na dann hoffentlich viel Spaß mit dem eBook :)

      Löschen
  9. Oh Gott, das klingt wirklich richtig grässlich, als würde man es beim lesen am liebsten Zerreißen. Und das ist noch nicht mal die erste schlechte Rezension die ich dazu lese. Naja sieh es mal so: Jetzt hast du ein Buch das du mal so richtig runtermachen kannst wenn es dir schlecht geht :D Außerdem ist eine Rezension über ein schlechtes Buch irgendwie viel besser als über ein Gutes finde ich - Lästern muss auch mal sein :D

    AntwortenLöschen