Lesestoff To Go

grass-harp | Montag, 12. Januar 2015 | / |
Als ich über Weihnachten zu Hause war, bin ich auf dem U-Bahnhof einer ganz neuen Sache begegnet, die mir (bis auf die Erwähnung bei Lettersalad) noch nicht bekannt war: Und zwar so so einer Buchbox. Das ganze funktioniert quasi wie einer dieser Snackautomaten, die überall rumstehen, nur dass man keinen Süßkram rausbekommt sondern eben ein Buch.

Soweit ich das richtig verstanden hab, sind die meisten Bücher darin Bestseller ("Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green war natürlich auch am Start); in der obersten Reihe gibt's noch ein paar dünne Reclamheftchen mit Kurzgeschichten, die dementsprechend auch günstiger sind.

Die Idee find ich lustig, schließlich hat wahrscheinlich jeder von uns schon mal versehentlich das Buch zu Hause liegen lassen und musste sich deshalb auf einer längeren Bahnfahrt langweilen. Andererseits gibt's natürlich auch immer noch die Bahnhofsbuchhandlungen (wobei die ja auch eingeschränkte Öffnungszeiten haben), in denen Bücher verkauft werden, die mich meistens eh nicht interessieren (ebenso auch hier), weil es Übersetzungen sind oder ich sie schon kenne. In mir unbekannten Büchern würde ich gerne erstmal ein bisschen herumblättern, ehe ich sie kaufe, dafür würde ich so einen Automaten also auch nicht benutzen.

Habt ihr so eine Buchbox schon mal gesehen? Und würdet ihr sowas nutzen oder geht es euch eher wie mir und ihr tastet das Buch lieber erstmal an, ehe ihr Geld dafür bezahlt?

Kommentare:

  1. Irgendwo hab ich das online schon mal gesehen - ich find die Idee ja wirklich witzig, für mich wäre aber wahrscheinlich auch nichts dabei. Mich würde mal interessieren, wie sehr das wohl genutzt wird :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt bei Lettersalad? :)
      Japp, fände ich auch interessant, wer da so kauft und was usw. Aber wahrscheinlich müsste man sich dafür selber mal nen Tag daneben stellen x)

      Löschen
  2. Bei den günstigen Preisen würde ich mir wahrscheinlich sämtliche Reclamheftchen rauslassen.
    Ansonsten würde ich wahrscheinlich Onkel Google nach den Büchern befragen :D
    Schade, dass es in meiner Nähe keinen so witzigen Automaten gibt!

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei den Reclamheftchen würde ich auch eher mal auf gut Glück zugreifen, der Rest muss dann nicht so sein.
      Vielleicht kommt der noch :) Habe ja auch erst den ersten entdeckt, kann ja sein, dass das noch wächst :D

      Löschen
  3. Gesehen hab ich sowas leider noch nie, dabei hätte ich es gerne mal hier, oder zumindest öfter irgendwo. Dabei würde ich selbst nich mal was von dort kaufen, weil mir die Bestsellerbücher zumeist eh nicht so wirklich interessieren. (Nichts gegen Bücher, die es auf die Liste schaffen, aber vieles ist halt aus den Genres, die mich nicht gerade in Aufregung versetzen.) Und wenn mal doch, dann ist die Sprache noch ein Problem, wie du schon sagtest.
    Aber hey, Bücher! Und es verleitet die eine oder andere Person doch mal wieder zu einem Buchkauf, das fänd ich ja nicht schlecht. :D (Ob sich das dann auch rendiert, ist ja erst mal eine andere Frage.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir wäre ja die Sprache nicht mal ein Problem, also wenn so ein Ding in Ed stehen würde, meine ich x)
      Wenn es tatsächlich Leute dazu verleitet, wäre es wirklich nicht schlecht. Aber ich weiß nicht, ob Leute, die ohnehin wenig lesen, so experimentierfreudig wären und sich so ein Buch aus dem Automaten ziehen würden?

      Löschen
  4. Ich find die Idee irgendwie cool, weil es Büchern so ne moderne Note gibt. Ich glaub das ist aber eher was für Gelegenheitsleser und Leute, die einfach mal ein Buch aus nem Automaten ziehen wollten, als wirklichen Leseratten, mit ihren Wunschlisten und Kaufkriterien etc.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, allerdings frage ich mich auch, ob die dann so experimentierfreudig sind? Oder meinst du, hauptsache man hat Buchstaben vor den Augen und das Cover sieht interessant aus und man langweilt sich nicht, also kauft man einfach?

      Löschen
    2. Ich denke nach dem Shema läuft das dann wirklich ab. Oder man kennt das Buch, es ist auf der Wunschliste und schwupps, zieht man es ganz spontan :)

      Löschen
  5. Für mich persönlich wäre es sicherlich auch nicht wirklich etwas, aber ich würde mir wünschen, dass dadurch mehr Leute zum lesen angeregt werden, die sonst eventuell nicht viel damit zu tun haben! Und danach werden sie vielleicht öfter Bücher kaufen wollen, dann natürlich lieber wieder in der Buchhandlung, damit diese auch überleben :D...

    Liebe Grüße,
    Karin von book-up-your-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ich frage mich nur, ob die dann so probierwütig sind und tatsächlich ein Buch aus dem Automaten ziehen oder ob sie dafür nicht zu skeptisch sind? :/ Wäre wirklich mal interessant zu wissen, wer sowas nutzt.

      Löschen
  6. Bei dir sehe ich jetzt zum ersten Mal so einen Automaten - die Idee finde ich wirklich klasse! Ob ich selbst etwas gekauft hätte, weiß ich nicht, aber wer weiß, vielleicht hätte mich alleine schon die pure Neugier, diesen Automaten zu nutzen, dazu verleitet, mir ein Reclamheft aus dem Automaten ziehen zu lassen.
    Außerdem bietet diese Box mal eine schöne Alternative zu den ganzen Snackautomaten, die sonst überall rumstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, mit Abwechslung kann der Automat auf jeden Fall dienen :D Wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin, gucke ich auch mal, ob die Bücher darin regelmäßig irgendwie wechseln. Wäre ja doof, wenn es immer das gleiche gäbe.

      Löschen
    2. Ja, wäre auch irgendwie gegen das Konzept. Aber bestimmt halten die das relativ aktuell. Schieben einfach ein paar neue Bestseller nach.^^
      Ich bin eher gespannt, wie lange sich das hält. Ob es davon noch mehr geben wird, oder ob die den Automaten dann doch wieder zurücknehmen.

      Löschen
  7. Das habe ich ja noch nie gesehen! :D Finde ich ziemlich genial, auch wenn ich befürchten würde, dass das Ding in meiner Gegend nicht lange unbeschadet stehen bleiben würde :D Je nach Inhalt würde ich es sicher nutzen - da ich eine sehr aktuelle Wunschliste habe und deshalb nicht unbedingt in einem Buch blättern muss, würde ich das Risiko einfach eingehen und mir eins rausziehen.
    Die Resonanz dazu würde mich aber auch interessieren :D

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, meinste da würde sich jemand einfach die Bücher bzw. das Geld rausziehen? D: Das wäre ja wirklich mies.
      Ich fänd's auch spannend zu wissen, wie und von wem das ganze genutzt wird, muss mich mal auf die Suche nach Artikeln dazu machen.

      Löschen
  8. Hey 
    Ja diese nette Box ist mir vor etwa einem halben Jahr auch das erste Mal aufgefallen. Die Idee finde ich klasse, aber ob sie wirklich genutzt wird ist die Frage. Wenn ich dringend ein Buch bräuchte und ich dort eins sehen würde, welches mich interessiert, wäre ich nicht abgeneigt.
    Liebe Grüße
    Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huh, auch in Berlin oder anderswo? :D
      Ja, das ginge mir genauso, dafür wäre sowas echt praktisch.

      Löschen
    2. Auch in Berlin... Am Alexanderplatz, so wie du auch, wenn ich das auf deinem Bild richtig sehe ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Das finde ich ja mal mega witzig und cool! :)
    Gut dass es sowas gibt, wenn ich es sehe werde ich auch ein bisschen Geld da lassen - als wenn ich nicht schon genug Bücher hätte :)

    Schöner Post!
    xxx, Ana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa oder? :D Wenn du mal an einer vorbeikommst und ein Buch ziehst, kannst du ja mal berichten :D

      Löschen
  10. Oh Gott, erinnert mich etwas an den Hype mit den Büchertauschregalen, die bald überall in jeder großen Stadt standen und in ... Eichstätt xD Eichstätt zieht solche Trends irgendwie magisch an. Die Dinger verschwinden dann zwar schnell hier wieder im kleinen Kaff, würde mich aber nicht wundern wenn ich bald am Bahnhof, den täglich vielleicht 50 Menschen nutzen auch so einen Automaten vorfinden werde. Blöd nur wenn man ihn füttert und dann das gewünschte Buch nicht raus kommt, weil der Automat harkt >.< wir kennen es durch unzählige Süßigkeitenautomaten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die sind irgendwie auch plötzlich mega häufig geworden, hab die auch manchmal genutzt, aber meistens hab ich selber nur altbackene Bücher da gesehen xD
      Ja, da hast du Recht, das wäre so richtig mies. Bei ein paar Cent kann man vielleicht noch verschmerzen, wenn da nichts raus kommt, aber bei Buchpreisen >___>

      Löschen
  11. Hm, hab die schon mehrfach im Netz entdeckt. Würde mich auch mal interessieren ob das funktioniert. Die meisten wollen ja doch zumindest erstmal den Klappentext lesen..
    Was ich mir vorstellen könnte, wären so Groschenromane da rauszuziehen. Kurze Krimis, Liebesromane, whatever. Nix anspruchsvolles und schon gar kein dickes Buch. Also nicht, dass ich was gegen dicke Bücher habe, sondern eher, dass man doch niemals ein dickese Buch kauft, wenn man nur Cover und Titel sieht. Bei so nem dünnen Reclam schon eher. Oder Kurzgeschichten. Oder eben wirklich so Novellen. Ich könnte mir das seltsamerweise im 19. Jahrhundert voll gut vorstellen. Hätten die Leute damals sowas wie Automaten in der Form gekannt, so ein Bücherautomat hätte bestimmt gezogen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, sowas kurzes, wo man auch preislich nicht viel falsch machen kann und was man mal so eben auf einer Bahnfahrt weglesen kann, stelle ich mir da auch besser vor. Ich gucke beim nächsten Mal noch mal genauer nach, was da so an Reclam drin steht und ob noch ein bisschen was anderes Dünneres drin rumsteht, mal sehen :)

      Löschen
  12. Ich finde die Idee toll. Da ich mir sonst auch eher keine Bestseller zulege, wäre es durchaus interessant für mich. Ich versüße mir gern die Reise mit einem neuen Buch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann ich gut nachvollziehen. Muss nächstes Mal echt noch mal genauer gucken, was da noch so alles drin steckt, also welche Reclams usw.

      Löschen
  13. Ich finde die Idee irgendwie ganz süß, aber für andere Lesegeschmäcker als Bestseller-Lieblinge wäre da wohl nichts dabei. Außerdem tun mir die Bücher ein wenig leid, die dann den Automaten runterpurzeln - aua ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, da gibt's bestimmt einige angestoßene Ecken, zumindest bei den dicken Hardcovern. Nicht so super irgendwie :]

      Löschen
  14. Das ist ja wirklich richtig genial! :O Also solche Bücherzellen oder sowas kenne ich, die wo man sich ein gebrauchtes Buch raus nimmt und ein anderes reinstellt, aber sowas habe ich noch nie gesehen. Die können bestimmt ziemlich nützlich sein, auch wenn ich nicht glaube dass man immer darin was findet. Und ja das ist ziemlich doof das man nicht vorher den Klappentext lesen kann :/ Sie hätten ja an der Seite da so eine digitale Anzeige hinmachen können wo man sich das genauer anschauen kann oder so. Ich hoffe auch da knickt nix um, wenn sie rausgeschubst werden.
    Aber ich hoffe ich laufe auch mal so einer Box über den Weg ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die stehen ja mittlerweile in ganz vielen Städten in irgendwelchen Ecken rum. Wenn diese Box hier Erfolg hat, entwickeln sie die ja vielleicht irgendwann mal weiter, sodass man ein bisschen mehr vom Inhalt sehen kann, wer weiß :]

      Löschen
  15. Wow, das habe ich ja noch nie gesehen! Ich finde die Idee ja prinzipiell richtig gut, jedoch werde ich wahrscheinlich nicht so schnell in die Verlegenheit kommen, mein Buch vergessen zu haben, denn wenn der Kindle Zuhause liegen geblieben ist, gibt es ja immer noch das Smartphone ;)
    Aber an sich gefällt die Idee mir richtig gut, ich bezweifle bloß, dass das so laufen wird ;)

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaah, Smartphone und eReader sind wohl natürlicher Feind von sowas. Aber gibt ja auch genug Leute, die sowas nicht haben oder es eben doch besitzen und trotzdem lieber ein Print-Buch in der Hand halten, da ist das sicher praktisch :D

      Löschen
  16. Hehe, nee, so was habe ich noch nie gesehen! Mir gefällt die Idee aber sehr =) Was es mittlerweile nicht alles gibt!

    lg, Cara

    AntwortenLöschen