[Logbuch] 1. - 27. November '13

grass-harp | Mittwoch, 27. November 2013 | / |
Im November überkam mich, wie man sieht, nicht die Leseunlust. Ganz im Gegenteil, zwei Reihen konnte ich beenden, und in den Gefilden von Neil Gaimans unzähligen Büchern weiterschreiten. Bisher habe ich drei gänzlich verschiedene Bücher von ihm gelesen und alle trugen eindeutig seine Handschrift, waren aber gleichzeitig auch unterschiedlich und dabei fantastisch. Echt beeindruckend. Aber mal sehen, vielleicht komme ich im nächsten Monat ja wieder dazu, irgendetwas von ihm zu lesen (den zweiten Sandman-Band vielleicht?).

Ein absolut superfantastischeslieblingsbuchwürdiges Buch war diesen Monat zwar nicht dabei, dafür aber trotzdem viele ziemlich gute Bücher. Durch "Feed" und "Peter Pan" musste ich mich leider etwas durchkämpfen, schlecht waren die Bücher aber auch nicht.

Mittlerweile hat es hier schon einmal kurz geschneit - an meiner Bücherauswahl merke ich auch ganz deutlich, wie ich immer mehr zu fantasylastigen, düsteren Büchern greife. Von denen habe ich zum Glück noch genügend zu Hause, sodass ich den Winter gut überstehen kann.


-


Gail Carriger - "Heartless" [Reihenrezension folgt]
Gail Carriger - "Timeless" [Reihenrezension folgt]
Neil Gaiman - "Sandman 1: Präludien und Notturni" [keine Rezension]
Veronica Roth - "Allegiant" [Reihenrezension folgt eventuell]
Holly Black - "The Coldest Girl in Coldtown" [Rezension folgt]


J. M. Barrie - "Peter Pan" [keine Rezension]
Mira Grant - "Feed" [Rezension folgt]


-

Kommentare:

  1. Mit Sandman muss ich auch unbedingt mal weiter machen, fand das erste total cool! Wenn die bloß nicht so teuer wären >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das ist echt ärgerlich. Ich hab ein bisschen das Glück, dass mein Papa die auch mag, deshalb kann ich ihn vielleicht dazu verleiten, mal den nächsten zu kaufen :D

      Löschen
  2. Ach ja, Sandman... dupididuuu. Vielleicht schaff ich meine Ausgabe ja noch vor dem Urlaub zuende zu lesen... aber ich bezweifel gerade, dass ich danach weitermachen werde... reizt mich gerade so gar nicht, dabei würde ich es so gern richtig toll finden :P
    Aber bei Neil Gaiman ist es echt krass, was er so alles kann und wie unterschiedlich das alles ist und wie man seinen Stil trotzdem wiedererkennt. So ein krass talentierter Schriftsteller :0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, armer Sandman. Aber wenn dich so'n Stil eh nicht so reizt und die Geschichte irgendwie auch nicht...
      Oh ja. Das ist ein bisschen der englische Kai Meyer, hab ich das Gefühl D:

      Löschen
    2. Ja, das trifft es eigentlich ziemlich gut :O
      Wobei ich sagen würde, dass NG stilistisch noch hochwertiger schreibt (KM haut manchmal doch ein paar kitschige Vergleiche raus).

      Löschen
  3. Neil Gaiman ist auch irgendwie so ein Autor, den gefühlt jeder schon gelesen hat - also, jeder außer ich. xD
    Aber falls zwischen den düsteren Winterbüchern auch mal was Witziges reinsoll: "Etiquette & Espionage" nicht vergessen! x) (Da kommt Soap drin vor. Und Soap ist toll.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir mit ihm aber ganz genauso, bis ich im Sommer dann mit "Stardust" angefangen hab :] Also probier's ruhig mal :D
      Ja ja ja wird gemacht :D Spätestens zu Weihnachten schenk ich mir das dann :D

      Löschen
  4. Wenn ich irgendwann mal Lust drauf kriege, mach ich das. x)
    Hehe, das hat sich ja jetzt schon erledigt. xD Viel Spaß beim Lesen! (Grüß Soap von mir!)





    (Erwähnte ich, dass Soap toll ist?)








    (Soap ist toll.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil man es nicht oft genug sagen kann:

      Soap ist toll!

      (muss ja immer grinsen, wenn ich daran denke, was Leute denken, die das Buch nicht kennen... "Seife ist toll" aha :D)

      Löschen