[Lesung] Ruta Sepetys in Berlin

captain cow | Freitag, 6. September 2013 | / |

Literaturfestival in Berlin - und irgendein toller Autor darf natürlich nicht fehlen. Dieses Jahr war Ruta Sepetys da und das für mehrere Lesungen - zwei von denen habe ich natürlich gleich mitgenommen: Eine zu "Out of the Easy" und eine zu "Between Shades of Gray".
Die Lesung zu "Out of the Easy" fand morgens statt und war eigentlich für Schüler - kein Wunder also, dass vor dem Veranstaltungsort nur Jugendliche mit "Kein Bock"-Fresse herumstanden. Kann man ihnen ja auch nicht übel nehmen, wenn sie dazu gezwungen werden, sich das Gelaber irgendeines Autoren anzuhören. Mit so einer tollen Frau wie Ruta hatten sie aber - glaube ich - nicht gerechnet.

Ich war von der Leipziger Buchmesse schon auf witzige Anekdoten vorbereitet, war dann aber doch überrascht, wie viel Ruta auspackte. Von Berichten aus ihrer Zeit im Musikbusiness bis zu Treffen mit Gangstern war alles mit dabei. Spätestens da schwand dann auch das letzte Fünkchen Desinteresse der Schüler und viele waren fasziniert genug, sich nach der Lesung doch noch ein Buch von ihr kaufen und signieren zu lassen. Fand ich super, dass sie auch alle anderen so überzeugen konnte.

Abends begleitete mich Miss Bookiverse in die litauische Botschaft zur Lesung aus "Between Shades of Gray". Das war dann noch mal eine ganze Spur ernster als am Vormittag - vielleicht, weil das Publikum und der Austragungsort etwas anders waren. Vielleicht lag's auch an der Moderatorin, die zu Beginn erst einmal 10 Minuten Inhaltsangabe und Meinung zu dem Buch sowie ein Stück litauische Geschichte vorgelesen hat. Warum Ruta nicht einfach selbst ihr Buch zusammenfassen konnte, wie morgens, ist mir immer noch ein Rätsel.

Aber was soll's, toll war es trotzdem - und das lag natürlich an der Autorin. Sie las schön vor - nicht zu lange Abschnitte -, schweifte bei den Fragen weit aus und plauderte immer wieder aus dem Nähkästchen. Man konnte ihr richtig ansehen, wie sehr ihr die Berichte, die sie für die Recherche des Buchs sammelte - nahe gingen. Da saß keine ernste, abgeklärte Autorin vor einem, sondern eine, die selbst mitlitt und lachte und weinte... und sich im Anschluss wunderbar um auf Autogramme und Fotos wartende, begeisterte Leser kümmerte. Sie will unbedingt bald wieder nach Deutschland kommen, sagt sie - ich kann es kaum erwarten.

Kommentare:

  1. Das klingt toll und ich wäre gern dabei gewesen; Mist, und dabei war sie sogar in Berlin. "Between Shades of Gray" habe ich auch gelesen und war richtig geplättet. Toll dass sie sich wirklich Zeit für ihre Leser genommen hat :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist wirklich klasse und diskutiert auch total gerne; ist dabei super diplomatisch und offen und einfach toll. Wenn sie das nächste Mal kommt, unbedingt hingehen! :)

      Löschen
  2. NEID!!! Nächste Mal dann bitte in meine Ecke von Deutschland liebe Ruta!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder du kommst einfach mal nach Berlin und nimmst auch noch andere tolle Attraktionen hier mit :D

      Löschen
    2. Hach ja, das müsste ich wirklich mal tun :D

      Löschen
    3. Du würdest es sicher nicht bereuen :D

      Löschen
  3. Boah bist du schnell gewesen mit diesem Bericht :)

    Hach, Ruta ist wirklich toll. Bin immer noch fasziniert davon wie lieb sie war und finde es total toll, dass es ihr so wichtig ist mit ihren Büchern und Auftritten Diskussionen ins Rollen zu bringen. Aber auf so sympathische Art und Weise und nicht irgendwie verbissen oder so. Gern wieder, dann kauf ich bestimmt auch irgendwann mal Out of the Easy ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja Zeit ;)

      Jaa, nicht verbissen, du sagst es. Find's immer noch total beeindruckend, dass sie irgendwas Richtung Wirtschaft studiert hat; das glaubt man irgendwie gar nicht xD

      Löschen
    2. Überhaupt nicht :0 aber vielleicht fällt es ihr deshalb auch so leicht immer so diplomatisch und unvoreingenommen zu bleiben.

      Löschen
    3. Hm, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Aber das kann schon sein. Und auch wenn sie als Vermittler zwischen Songtextern und Interpreten oder so arbeitet, lernt man in der Richtung ja schon echt viel dazu.

      Löschen
    4. Oh ja, das glaub ich. Wusste gar nicht, dass sie sowas auch gemacht hat. Aber sie scheint generell gut darin zu sein einen kühlen Kopf zu bewahren und offen für mehrere Meinungen zu bleiben.

      Löschen
    5. Ich glaube, das macht sie auch immer noch. Und mit irgendeinem Filmmusiker arbeitet sie zusammen und guckt immer, wo in den Filmen noch Musik hinkönnte. Ziemlich cool :D

      Löschen
    6. Oh das ist ja cool. Sowas wollte ich früher auch immer machen :D

      Löschen
  4. Wow...das war sicher toll!! Mir hat "Und in mir der unbesiegbare Sommer" (Between Shades of Grey) auch sehr, sehr gut gefallen!!!
    Schade, dass es bei uns in Österreich kaum Lesungen gibt (außer in Wien natürlich)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich schade. Aber Ruta war bisher schon in so vielen Ländern (auch in Europa), um das Buch vorzustellen; da wäre es gar nicht so unwahrscheinlich, dass es sie auch mal in deine Ecke verschlägt :)

      Löschen
  5. Ich kann's auch kaum erwarten, dass die wieder nach Deutschland kommt. <3 Irgendwann muss das ja auch mit dem Autogramm direkt vor Ort von ihr klappen - und ihre Lesungen scheinen sich wirklich immer zu lohnen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh stimmt, du hattest da ja bisher ziemlich Pech. Aber das wird schon! Die Ideen gehen ihr sicherlich nicht so schnell aus und dann bieten sich sicherlich einige Chancen :)

      Löschen