[Momentaufnahme] Meeting Jane Eyre

captain cow | Freitag, 3. Mai 2013 | / |

Etwas unbeabsichtigt hat sich diese Woche der Jane-Eyre-Overload ergeben. Wobei... Overload klingt schon zu negativ; schlimm fand ich es nämlich ganz und gar nicht.
Mir war endlich mal danach "Jane" von April Lindner in die Hand zu nehmen, nachdem es etwa ein halbes Jahr im Regal warten musste. Auch wenn ich "Jane Eyre" das letzte Mal vor ein paar Jahren gelesen habe, konnte ich mich noch an viel erinnern, sodass die Geschichte bei weitem nichts Neues mehr für mich war. Trotzdem bietet das Buch einige unbekannte Sachen - allen voran die Tatsache, dass die Version von April Lindner heutzutage spielt. Bis auf ein paar Kleinigkeiten und eine ziemlich seltsame Stelle, ist das auch sehr spannend zu beobachten.

Ebenso spontan kamen eine Freundin und ich dann darauf, uns mal die neueste Verfilmung des Buchs anzusehen. Zunächst hatte ich Befürchtungen, Mia Wasikowska könnte etwas zu hübsch geraten sein in diesem Film, doch das ist zum Glück nicht eingetreten - sie verkörpert die graue Maus ziemlich überzeugend. Michael Fassbender ist natürlich auch nicht zu verachten (nebst Auftritten von Jamie Bell und Craig Roberts - den man leider nur sehr kurz und in einer sehr undankbaren Rolle zu sehen bekommt, aber egal!). Besonders gut gefallen haben mir hierbei aber die Bilder - sie unterstützen die Stimmung (egal ob gruselig, traurig oder nachdenklich) in diesem Film wirklich gut.

Bei dem ganzen Jane-Eyre-Input kriege ich jetzt richtig Lust, das Original noch einmal zu lesen. Damals hatte ich es nur aus der Bibliothek ausgeliehen, sodass sich mir jetzt die Gelegenheit bietet, eine der vielen schönen Versionen auszuwählen. Juhuu, juhuu!

Was meint ihr zu Jane Eyre? Yay? Nay? Und welche Verfilmung gefällt euch am besten?

Kommentare:

  1. Ich hatte bisher noch gar nichts mit JE am Hut. Aber das Jane Buch und auch die Verfilmung interessieren mich. Eigentlich könnte ich mir dann auch mal das Original zu Gemüte zu führen, aber da hab ich Angst, dass es mir zu verstaubt ist :P Für welche Ausgabe wirst du dich denn bloß entscheiden? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Original! Original! Und wenn dir das zu verstaubt sein sollte, kannst du deinen Eindruck immer noch durch diverse andere Dinge verbessern :D
      Haha, ich weiß es nicht - ich liebäugle mit der Penguin Clothbound Classics Version *_*

      Löschen
    2. Diverse andere Dinge im Buch? Na ja, vielleicht probier ich mal es auf dem Kindle anzulesen :P

      Die Clothbound? Die finde ich neben den ganzen anderen ja fast langweilig :P Wie wäre denn die mit der Wasserzeichnung? Oder die mit den coolen Tim Burton Stil Illustrationen? :D

      Löschen
    3. Mit den "Diversen anderen Dingen" meinte ich den Film oder die Neuerzählung; das verbessert vielleicht deinen Eindurck oder so xD

      Hmm... Die mit der Tim Burton Stil Illustration find ich zwar cool, aber irgendwie unpassend. Dann doch eher die mit der Wasserzeichnung :]

      Löschen
    4. Achso xD

      Na gut, ich bin gespannt, was es dann im Endeffekt werden wird :)

      Löschen
  2. Jane Eyre hat mir wirklich sehr gut gefallen, ein überraschend fortschrittlicher Klassiker, muss man ja sagen. Ist bisher auch das einzige Buch, das ich von den Brontë-Schwestern gelesen habe, obwohl sie alle hier warten.
    Eine Version von Jane Eyre, die in der heutigen Zeit spielt, klingt aber auch verlockend. :)
    Den Film habe ich leider bisher noch nicht gesehen, auch wenn ich das gerne zeitnah nachholen würde. Toll, dass er dir trotz anfänglicher Zweifel so gut gefallen hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es leider auch das einzige - ziemlich seltsam, wenn man bedenkt, dass ich es so toll fand... Da müsste man doch eigentlich noch viel neugieriger sein. Na ja :]
      Den Film kann ich wirklich ausdrücklich empfehlen - was das Buch anbelangt, folgt bald eine Rezension, da kannst du ja dann sehen, ob es was für dich ist oder nicht :)

      Löschen
  3. Ich habe Jane Eyre vor vielen Jahren mal gelesen, als ich noch gar kein wirkliches Bewusstsein dafür hatte, dass es sich dabei um einen Klassiker der Weltliteratur handelte - es lag halt einfach im Regal herum, und ich hab es irgendwann mal gelesen ;) Für dieses unbedarfte Lesen hat es mir aber erstaunlich gut gefallen, auch wenn es sich in der Mitte etwas zog, das weiß ich noch. Eine Verfilmung kenne ich gar nicht. Und die neuzeitliche Version von April Lindner wartet auch schon eine Weile auf meiner Wunschliste; ich habe jedoch vor einigen Wochen zunächst "Catherine" von der gleichen Autorin den Vorzug gegeben und gekauft, als ich gerade "Wuthering Heights" gelesen hatte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ganz fix geht in dem Buch nicht alles. Aber lustig, dass du so "unwissend" darauf gestoßen bist - passiert ja irgendwie auch nicht oft :D
      Hast du denn "Catherine" schon gelesen? Darauf bin ich jetzt nämlich auch richtig neugierig geworden, allerdings habe ich auch "Wuthering Heights" noch nicht gelesen und würde mir dann wohl erst einmal das Original zu Gemüte führen...

      Löschen
    2. Ich muss gestehen, mir hat "Wuthering Heights" gar nicht gefallen, aber das lag wohl vorrangig daran, dass ich mit völlig falschen Erwartungen an das Buch herangegangen bin. Ich habe beim Lesen nur ständig denken müssen "Herrje, wieso ist DAS Weltliteratur?! Was finden alle daran??" Jetzt im Nachhinein ... gefällt mir die Geschichte nach wie vor nicht, aber ich sehe es jetzt mit ein wenig Abstand und weiß durchaus zu würdigen, was Frau Bronte damals aufs Papier gebracht hat...

      Und, nein, "Catherine" habe ich noch nicht gelesen. Das hatte ich mir bestellt, als ich noch beim Lesen von "Wuthering Heights" war; und da ich aber eben davon zunehmend enttäuscht war, wurde dann auch "Catherine" zunächst ins Regal verbannt, als es endlich geliefert wurde, weil ich etwas ähnliches nicht gleich wieder lesen wollte. Blöde Logik, ich weiß :/

      Löschen
    3. Au weia, das klingt ja gar nicht gut. Dann bin ich echt mal gespannt, wie ich das wahrnehme; bisher habe ich nämlich weitestgehend Gutes darüber gehört.

      Ach Quatsch, ich kann das voll gut verstehen, dass einem dann erstmal die Lust vergeht. Hoffentlich kommt sie bald irgendwann wieder oder du schaffst es, "Catherine" einigermaßen unabhängig von deinem schlechten Eindruck zu betrachten :]

      Löschen
  4. Hallo,

    habe zuerst das Buch gelesen und dann den Film gesehen und kann dir nur zustimmen. Die düstere Stimmung, die auch im Buch vermittelt wird, findet sich auch im Film wieder und die Schauspieler waren meiner Meinung nach auch sehr überzeugend in ihren Rollen.

    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust und wünsche dir noch ein schönes, sonniges Wochenende.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      ah, das freut mich, dass du den Film auch so gut fandst. Ist ja echt nicht oft so, dass Buchverfilmungen gut gelingen und die Atmosphäre perfekt widerspiegeln.

      LG

      Löschen
  5. "Jane" hatte ich damals auch gelesen. War wirklich ganz nett gemacht. Und Jane Eyre liegt aktuell auf meinem Nachttisch, da ich gerne mal reinlese, wenn mir nach Klassik ist. Ich habe zu Weihnachten auch diesen tollen Bronte Schuber bekommen, denn ich so gerne angaffe xD So sehr ich "Jane Eyre" als Person wunderbar und inspirierend finde, hatte mir "Sturmhöhe" damals allerdings einen besonderen Nachgeschmack bereitet. Man war teilweise abgestoßen von Heath und Cathy, aber das zog einen auch wiederum in den Bann. Unbedingt lesen =)
    Und was die Verfilmung angeht würde ich lieber auf 2006er Version zurückgreifen. Auch wenn ich Michael Fassbender und co. toll finde, dümpelte der Film irgendwie nur so vor sich hin.

    LG =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh was für einen Bronte Schuber? :O
      "Sturmhöhe" habe ich leider noch nicht gelesen, aber das habe ich auch bald vor. Will endlich mal genauer wissen, was Heathcliff und Cathy da so machen :D
      Von der 2006er Version habe ich auch schon Gutes gehört; die sehe ich mir dann als nächstes an. Wobei es ja auch so eine Jane Eyre Mini Series von der BBC geben soll? Das würde mich auch echt mal neugierig machen...

      Löschen
    2. Den Bronte Schuber gibt es u.a. bei Amazon und beinhaltet alle Werke von den Schwestern. Er macht sich besonders gut neben meinen Austen Schuber. Mein ganzer Stolz ♥ :D Schuber haben aber schon was, nicht? ;)

      Und ja, ich meine auch die BBC Mini Serie von 2006. Die ist toll. Generell produziert die BBC immer ganz wundervolle Period Dramas (musst dir mal North & South ansehen) =)Vllt würde dich ja auch interessieren.

      Löschen
  6. Habe leider nur die vorletzte Verfilmung von BBC gesehen und fand ihn am Anfang noch ziemlich gut, dann hat es sich aber ziemlich gezogen.
    Die Bücher hab ich auf Englisch und Deutsch gelesen und möcht jetzt noch unbedingt die neuste Verfilmung sehen, da es ja die Beste sein soll, die jemals gedreht wurde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, das klingt ja nicht so toll :/
      Ui okay, dann viel Spaß! Ich fand die Verfilmung ja echt toll, hoffentlich wirst du nicht total enttäuscht.

      Löschen