Ein Bücherwurm im Paradies

grass-harp | Sonntag, 19. August 2012 | / |

Manch einer liebt sie und manch einer kann mit ihnen gar nichts anfangen: Gebrauchte Bücher. Für die einen sind sie eine gute Methode, beim Buchkaufen Geld zu sparen und vielleicht an seltene Exemplare heranzukommen, während andere Buchknicke, leicht zerfledderte Seiten, vergilbte Schnitte und bereits von anderen gelesene Bücher gar nicht so gerne lesen.

Ich zähle mich zu erster Kategorie. Wenn das Buch übel riecht oder extrem beschmutzte Seiten hat oder einfach kaputt ist, dann finde ich das natürlich auch alles andere als toll. Aber um so etwas zu vermeiden, gibt es ja glücklicherweise Secondhandläden, in denen man noch mal überprüfen kann, ob das Buch qualitativ wirklich noch so erhalten ist, wie man es sich vorstellt (und bei vielen Onlineantiquariaten gibt es glücklicherweise auch Rücksende- und Geld-zurück-Optionen).

Zu Hause gibt es nur wenige Secondhandläden, in die ich gerne mal gehe und nach Büchern gucke. Oftmals ist das Angebot nicht so gut und es gibt einfach nicht die Bücher, die man gerne hätte. Deshalb bestelle ich wenn überhaupt gebrauchte Bücher oder gucke nach ihnen auf dem Flohmarkt, weil es nur einen Laden gibt, in dem ich immer wieder danach gucken kann und auch wirklich etwas finde.

In Großbritannien und Irland ist das ganz offensichtlich anders. Von den tollen Oxfamläden, die meistens ein recht gutes Bücherangebot haben, haben sicherlich schon einige gehört. Es gibt aber auch in den verschlafensten Städtchen, in denen sonst nicht viel los ist, Überraschungen - Cafés, die einen Raum besitzen, in dem sich die gebrauchten Bücher bis an die Decke stapeln, vollgestopfte Regale mit abgegriffenen Taschenbüchern. Kurz - ein Paradies für jeden Bücherwurm.


Diese Sicht bot sich mir mittlerweile schon ziemlich oft, dabei waren wir noch gar nicht in Hay on Wye, einem Dorf in Wales, das für seine vielen Antiquariate bekannt ist. Bald, bald, bald ist es aber so weit und ich hoffe, meinen mittlerweile sehr klein gewordenen Reise-SuB dann wieder aufstocken zu können. Berichtet wird dann natürlich auch, sofern ich ein paar Bilder machen kann und aus diesem Bücherlabyrinth wieder herausfinde.

Und ihr so? Was haltet ihr von gebrauchten Büchern? Findet ihr sie eklig oder findet ihr einige Lesespuren toll? Kauft ihr gebrauchte Bücher lieber übers Internet oder gibt es schöne Secondhandläden in eurer Nähe, die ihr häufiger mal besucht?

Kommentare:

  1. Das wäre definitiv ein Paradies für mich! Ich gehöre auch zu jenen Bücherwürmern, die (gute) Bücher problemlos merhmals lesen können- ich erinnere mich ann immer weider an die Situationen, in welchen ich sie zuletzt gelesen habe.. wunderbar! Meine Cousine ist Filialleiterin in einer ziemlich grossen Buchhandlung- und auch wenn ich die grossen Buchhandlungen nicht so mag, ist dies für mich einfach perfekt. So bekomme ich immer Leseexemplare meiner Lieblingsautoren, noch bevor die Bücher veröffentlicht sind, das sind für mich dann immer ganz besondere leseerfahrungen...

    Übrigens habe ich festgestellt, dass ich definitiv viel zu lange nicht mehr in der Bloggersphäre online war- ich bin absolut FAN von deinem Design und va dem "neuen" Titelbild!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bücher, die man mochte, mehrmals zu lesen ist wirklich toll, vor allem weil man eigentlich weiß, dass man nicht enttäuscht werden wird :D

      Danke :D Freut mich sehr, dass dir das Design gefällt und ich freue mich auch, dass du wieder vorbeigeschaut hast :D

      Löschen
  2. Wow! Das erste Foto ist ja der Hammer!!!Ich will auch dahin! *Träum*

    LG=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du nach Irland fahren :D :P Aber so tolle Buchläden gibt's sicherlich auch anderswo.
      LG

      Löschen
  3. Ich hab keine Probleme mit gebrauchten Bücher, solange sie nicht zu gammelig etc. sind. Ich kaufe am meisten bei rebuy, dann kann ich die Bücher wieder kostenlos zurückschicken.
    Und bei eBay, wobei ich bei ebay schon Bücher dabei hatte die nicht zu der Beschreibung gepasst haben.-.-

    Ist halt immer so ne Glückssache.

    Liebe Grüße
    Maddy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht's uns ja ziemlich ähnlich. Bei ReBuy habe ich vor etwas mehr als einem Monat auch zum ersten Mal bestellt und war ziemlich zufrieden. Musstest du denn da schon mal was zurückschicken? Bisher hatten bei mir alle ReBuy Bücher nämlich ziemlich gute Qualität.

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ja leider, ich musste schon Mehrmals was zurück schicken -.-
      Einmal waren Seite rausgerissen und der Bücherumschlag hat gefehlt und für ca. 7 Euro war es mir zu teuer.
      Und reBuy verschickt leider auch Leseexemplare, also verkauft sie. (Das hab ich jetzt schon bei mehreren Leuten mitbekommen)

      Das meine ich mit Glücksache. :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. In dem Laden von Bild Nr.1 könnte ich mich vermutlich stundenlang aufhalten. Ich lese auch gebrauchte Bücher, mich stört das nicht (solange keine ekeligen Sachen rausfallen). Hier kenne ich zwar einige Antiquariate, aber die haben meist nicht wirklich die Bücher, welche auf meiner Wunschliste stehen. Deswegen gehe ich da nur sehr selten hin und kaufe dann eher online.

    LG
    Jai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da konnte man sich wirklich Ewigkeiten aufhalten, weil die Bücher alle doppelreihig standen, sodass man sich da echt durchwühlen muss.
      Bei mir ist das mit den Antiquariaten auch so; da gibt's meistens irgendwelches unbekannte oder älteres Zeug oder einfach nicht die Richtung, die man so liest. Eigentlich schade, weil es immer so viel schöner ist im Laden zu stöbern...

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich sehe das genau wie du! Gebrauchte Bücher sind super und werden von mir fast nur gekauft! Besonders ältere Bücher kann man zu Schnäppchenpreisen ergatten. Ich kaufe meine gebrauchten Bücher liebend gern im Internet...erst heute habe ich 4 englische HC bei Ebay für knapp 20€ bekommen! Ich mag es aber auch genauso gerne, solche Schätze in Läden zu entdecken, aber leider gibts davon in meiner Nähe viel zu wenig :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist ja wirklich ein Schnäppchen. Ein bisschen riskant ist es ja doch immer, aber meistens kommen die Bücher ja doch gut an. Obwohl ich zugeben muss, dass ich bei Ebay noch nie welche bestellt habe.
      In Deutschland sollte es viel mehr gute Secondhand-Buchläden geben :/ Irgendwie schade, dass das nicht so ist.

      Löschen
  6. Bei gebrauchten Büchern kommt es mir echt auf den Zustand an. Ich glaube, ich mag es nicht so sehr, wenn ich das Gefühl kriege, dass das Buch schon von jemandem gelesen (und gelebt ;) wurde, also dolle Knicke, angegilbte Seiten, Gerüche, Risse usw. stören mich definitiv. Aber wenn jemand seine Bücher pfleglich behandelt oder es Hardcover sind (die sind ja etwas robuster), habe ich eigentlich nichts dagegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerüche und richtige Risse mag ich auch nicht, aber solange das Buch nicht auseinanderfällt finde ich ein paar Knicke und ähnliches vollkommen in Ordnung. In der Bibliothek hatte ich mir aber mal versehentlich ein wirklich unangenehm nach Zigarettenrauch riechendes Buch ausgeliehen, das war nicht so toll :/ Aber aus dem Grund kaufe ich solche Bücher auch lieber im Laden, weil man da alles gleich nachprüfen kann :] Kamen denn bei dir schon mal Bücher im gebrauchten Zustand an, die ganz anders waren als beschrieben?

      Löschen
    2. Woah, Zigarettenrauch aus der Biblo? Wie blöd ist das denn, manche Leute sind echt rücksichtslos, dann lieber Krümel zwischen den Seiten ;)

      Ich kann mich gerade nur an eins vom Amazon Marketplace erinnern, das kam 1. mit einem anderen Cover an und 2. war es ziemlich durchgelesen, Zustand wurde aber als "sehr gut" beschrieben, das hat mich geärgert.

      Löschen
    3. Jaa, da war ich echt schockiert.

      Oh Mann, wirklich? So ein Blödsinn. Konntest du das denn dann wieder zurückschicken? Ich hatte nur mal eins, das als "sehr gut" beschrieben war, aber schon fast auseinanderfiel. Da habe ich dann aber auch Geld wiederbekommen, zum Glück.

      Löschen
    4. Ich glaub ich war damals zu faul mich damit auseinanderzusetzen :P War halt auch über den Marketplace und dann muss man den Käufer direkt kontaktieren, da hab ich immer Zweifel, ob das was bringt (obwohl die letzten ja total nett waren und das Buch, das nicht ankam, direkt noch mal losgeschickt haben)

      Löschen
  7. Nein, wie schön, da zieh ich direkt ein! :-) Wenn ich mir deine Bilder so anschaue, dann vermisse ich die ganzen tollen Antiquariate in England. Warum gibt es sowas bloß in Deutschland nicht? Hier in Münster haben wir zumindest einen Oxfam, aber das ist nichts gegen die buchverrückten Engländer *träumt ein bisschen von der Charing Cross Road*
    Mich stört es auch überhaupt nicht, wenn meine Bücher etwas zerlesener aussehen, bloß müffeln dürfen sie nicht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wird aber ganz schön voll da, wenn du da einziehst und diverse andere Leser und ich und die ganzen Bücher... :P
      Das frage ich mich auch immer. Ihr habt einen Oxfam? Nein wie toll! Ich habe bei uns noch keinen entdeckt, dafür aber einen wunderbaren Secondhandbuchladen nur für englische Bücher. Der erinnert stark an die englischen Antiquariate, aber ansonsten gibt es leider nichts...
      Kann ich gut verstehen :) Und wenn sie auseinanderfallen ist es auch nicht so toll, aber ein paar Knicke und so sind völlig in Ordnung.

      Löschen
    2. Wir haben aber ganze 4 Oxfams in da city, lieber Captain :)

      Löschen
    3. Also dich nehme ich vielleicht noch mit, die ganzen anderen Leser müssen draußen bleiben, sonst haben wir ja gar keinen Platz mehr für die Bücher :-)
      Es ist leider nur ein "normaler" Oxfam, also auch mit Klamotten, Porzellan und anderem Gedöns, aber sie haben immerhin 7 Regale gut gefüllt mit Büchern und die Bestände wechseln oft. Da hab ich schon einige Schnäppchen gemacht - und noch viel öfter meine alten Sachen abgegeben :-)

      Löschen
    4. @ Miss B: Echt? Ach Mensch, was man alles so Neues lernt... Das wusste ich gar nicht, vielleicht geh ich da mal gucken xD Wir haben ja auch sogar einen Shop nur für Bücher oO Wow...

      @ Bücherdiebin: Na gut, dann machen wir das so :D Kann ich auch mit leben und langweilig wird uns da bestimmt nicht!
      Ach, aber das ist doch trotzdem gut; 7 Regale sind ja nicht gerade wenig. Ich muss mich dann meistens eher auf unseren Flohmarkt verlassen :/

      Löschen
    5. 4 Oxfams??? Ich wandere aus nach Berlin! Wenn du im Winter nicht mehr über die Flohmärkte stromern kannst, solltest du die dringend mal aufsuchen :-)
      Achso, und auf den Secondhandbuchladen für englische Bücher bin ich natürlich ebenso neidisch *grummel-lach*

      Löschen
  8. Der nur-Bücher-Shop ist sogar ganz bei mir in der Nähe :D Ist ganz nett und hat eine große Auswahl (sogar ein paar englische Bücher).

    AntwortenLöschen