Ein teuflisches Gewinnspiel

grass-harp | Freitag, 6. Juli 2012 | / / / |


Freunde des geschriebenen Wortes aufgepasst!
Die fantastischen Wesen halten in letzter Zeit vermehrt Einzug in unsere Bücherwelt und zwar in solch einer Masse, dass es schwer wird, die Spreu vom Weizen zu trennen. Aus diesem Grund stelle ich heute erneut eines meiner Lieblingsbücher, "Des Teufels Maskerade" von Victoria Schlederer, vor.

 

Im Zuge eines Wettbewerbs des Heyne Verlags schickte die Autorin Victoria Schlederer das Manuskript zu diesem Roman ein. Sie gewann und 2009 erschien "Des Teufels Maskerade" dann als Klappenbroschur. Für alle Skeptiker, Taschenbuchliebhaber oder auch all jene, die von dem Buch einfach noch nichts wussten, bringt der Heyne-Verlag in diesem Monat eine Taschenbuchausgabe heraus.
Für mich ein Grund zur Freude, schließlich hoffe ich, dass dieses tolle Buch noch einen höheren Bekanntheitsgrad erreichen wird. Vor ein paar Monaten habe ich es bereits rezensiert - nur noch einmal zur Auffrischung des Gedächtnisses ein paar Zitate aus meiner Rezension:

Pünktlich zum Erscheinen der Taschenbuchausgabe von "Des Teufels Maskerade" (und zum 6-Monatigen-Jubiläum meines Blogs; nur mal nebenbei gesagt) hat mir der Heyne-Verlag ein Exemplar zur Verlosung geschickt, das einer von euch gewinnen kann. Dafür müsst ihr folgendes tun:


Ihr habt Interesse an dem Buch und eine gültige Adresse in Deutschland.

Ihr seid Leser dieses Blogs. Ich werde das allerdings nicht groß nachprüfen, sondern vertraue euch da einfach.

Ihr stöbert durch die Leseprobe und beantwortet mir folgende Frage in einer E-Mail:
Welcher Spezies gehört Lysander an?

Erzählt mir von eurem skurrilsten Ausflug in die Literaturwelt! Welcher Roman hat euch überrascht und gefesselt, hebt sich durch bestimmte Figuren, Ideen oder den Stil aber so von der Masse ab, dass ihr anfangs vielleicht gar nicht zu hoffen gewagt habt, dass dieses Buch euren Vorstellungen entsprechen könnte. Schreibt dazu etwas als Kommentar zu diesem Post und kopiert den Kommentar auch noch mal in eure E-Mail.


Bis zum 24. Juli 2012 um 23:59 MEZ könnt ihr teilnehmen. Meine E-Mail-Adresse ist captain-cow@gmx.de

 Werbung für meinen Blog oder das Gewinnspiel ist nicht notwendig. Jeder Teilnehmer hat genau ein Los, wenn er/sie die Anweisungen befolgt. Noch mal - bitte schreibt die Antwort zu Bedingung 3 nicht in das Kommentarfeld, sondern nur in die E-Mail.
Besitzer eines Blogs müsst ihr nicht zwingend sein, es wäre aber natürlich sehr schön, wenn ihr auch eine Rezension zu dem Buch schreiben könntet. Deshalb gebt in der E-Mail bitte auch noch euren Blogger/Wordpress/...-Namen an, sowie die Adresse eures Blogs.
Die Adresse müsst ihr nicht angeben. Diese erfrage ich dann beim Gewinner, sobald dieser feststeht.


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Halbjährigen! Auf dass noch viele spannende Blogmonate und -jahre folgen mögen :-)
    Wie du das Gewinnspiel aufgezogen hast (und natürlich der Preis ;-)) gefällt mir sehr gut. Ich mag dieses ganze "Werbung auf anderen Blogs machen" nicht und finde es viel schöner, wenn die Teilnehmer eine zum Buch passende kleine Aufgabe erfüllen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ja, das hoffe ich auch.
      Freut mich sehr, dass es dir gefällt. Ich mag dieses Werbung-machen auch nicht besonders - entweder man hat halt Lust drauf oder nicht, aber als Bedingung finde ich es irgendwie nicht so toll :/

      Löschen
  2. "Des Teufels Maskerade" fand ich auch sehr schön, habs ebenfalls vor ein paar Monaten gelesen. (Daher mache ich mal bei deinem Gewinnspiel nicht mit, auch wenn ich die Idee sehr schön finde.) Das war irgendwie mal was ganz Anderes, und ich fand die Sprache toll!
    Die Fortsetzung habe ich noch nicht, aber irgendwann... werd ich mir die auch noch holen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aw, du hast es auch gelesen?! Toll! Ich kann dir nur zustimmen; etwas ganz anderes und der Stil ist genial. Den zweiten Teil fand ich auch ziemlich toll; hoffentlich kommst du bald dazu, ihn zu lesen :] Wenn ja, dann schon mal viel Spaß!

      Löschen
  3. Endlich mal ein Gewinnspiel ohne jegliches Werbung verbreiten und Co.! Darüber bin ich schon sehr glücklich.
    "Des Teufels Maskarade" wollte ich schon länger mal lesen, schon seit die Autorin den Wettbewerb gewonnen hatte :D Leider kam ich nie dazu es zu kaufen... aber ich versuche mal mein Glück.

    Also der skurrilste Ausflug in die Buchwelt... da fällt mir gleich ein spezieller Name ein: Carlton Mellick III. Der Autor schreibt einfach wahnsinnig abgedrehte Bücher voller skurriler, abschreckender Ideen. Er bezeichnet seine eigene Bücher als "Bizarro Fiction", was es wirklich trifft :D "Die Kannibalen in Candyland" hab ich damals gelesen und ich will irgendwie noch mehr von dem grenzenüberschreiten Autor... auch wenn manches wirklich nicht für zarte Gemüter ist und an eigene moralische Grenzen stark zerrt.

    AntwortenLöschen
  4. hey ;)
    also ehrlich gesagt hatte ich noch nicht wirlich skurrile ausflüge in der literatur. ich hab einmal eine reihe gelesen, ich weiß nicht mehr wirklich wie sie heißt.. aber ES WAR SCHRECKLICH :D also das waren echt komische wesen wenn ich doch nur wüsste, wie die bücher heißen..
    naja deswegen kann ich jetzt leider nicht wirklich was dazu schreiben :P
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  5. Um dieses Buch schleiche ich auch schon seit Ewigkeiten herum... Da versuche ich doch gleich mal mein Glück! :)

    Mein skurrilster Ausflug die Literaturwelt... Spontan fällt mir da "Die Brautprinzessin" von William Goldman ein. Ich war noch etwas jünger, als ich es gelesen habe und bin dem Autoren ordentlich auf den Leim gegangen. Er behauptet nämlich, dass es sich bei diesem Buch um eine "überarbeitete" Fassung des Werkes eines anderen Autors handelt und gibt zwischendurch immer wieder Kommentare zur Handlung ab. Ich muss zugeben, dass es eine Weile gedauert hat, bis mir aufging, dass es gar keine "Urfassung" gibt und er sich das alles selbst ausgedacht hat. Das Buch ist einfach wunderbar ironisch, auch wenn ich das damals vielleicht noch garnicht richtig zu schätzen wusste.

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Auf das es noch viele weitere Monate mit Paper Trail werden. Dein Gewinnspiel und die Aufmachung ist sagenhaft,atemberaubend. Ich weiß nicht wie man es sonst ausdrücken soll. Also wirklich! Daumen hoch. Deine Rezension ist sehr schön geschrieben und macht Appetit auf mehr. Ich mag es wenn Realität und Fantasie zu einem großen Ganzen werden.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    So eine hübsche Seite...ich gestehe, ich habe erst heute hierher gefunden, aber ich bleibe! Und ich sage: auf die nächsten halben Jahre :-) Es werden noch ganz viele, davon bin ich überzeugt!

    Zum Gewinn: Ich würd natürlich gern gewinnen, welche Frage!

    Skurril...Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs war seeehr skurril, aber brüllkomisch! Ich habe mich halb schlappgelacht und dachte die ganze Zeit, ich wäre in einem Film, wirklich was, wenn man sich EINFACH NUR UNTERHALTEN lassen möchte, köstlich abgedreht!

    Nun werde ich noch die Email schreiben und auf mein Glück hoffen :-) Auf jeden Fall schon mal Danke für das schöne Gewinnspiel!

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  8. Das Gewinnspiel ist wirklich toll. :) Da versuche ich auch mal mein Glück :D

    Also mein skurrilster und außergewöhnlichster Ausflug war vermutlich Glennkill. Ich habe mir nicht so viel erhofft, aber ein Buch aus der Perspektive von Tieren, und dann auch noch von Schafen, zu schreiben, ist in meinen Augen einfach originell, zumal die Autorin die Sprache so angepasst hat, dass man wirklich glauben wollte, dass Schafe das schreiben und denken. Ich kriege die Charaktere immer noch nicht aus dem Kopf und habe sie seit über einem Jahr so fest in mein Literaturherz geschlossen, dass sie da nie wieder rausdürfen.

    AntwortenLöschen