Sicherlich kein Kokolores!

grass-harp | Montag, 16. April 2012 | / / |
Passend zu diesem Post habe ich heute mal eine kleine Wunschliste zusammengestellt mit Büchern, die ich vor kurzem erst entdeckt habe. Manche von ihnen sind vor ein paar Wochen erst erschienen, andere widerum existieren schon länger und haben es erst jetzt geschafft, meine Aufmerksamkeit zu erregen. Jedenfalls wollte ich mir mal ein paar Bücher heraussuchen, die versprechen, ein wenig auf den Bauch zu gehen oder meinen Kopf zu beanspruchen. Vielleicht ist ja für euch auch etwas dabei?





Blue hat den Blues. Ihr Vater, der Universitätsprofessor, zieht schon wieder um. Nie länger als ein Semester bleiben Tochter und Vater an einem Ort. Bald kennt Blue jedes College. Zum Glück hat sie die Bücher – ihre engsten Vertrauten. Und so hungrig wie sie Geschichten auf Papier verschlingt, so lustvoll stürzt sie sich ins pralle Leben: Charmant und witzig besticht sie als wandelndes Lexikon und läßt zugleich keine Wodkaflasche an sich vorbeiziehen. Jeder weiß, Blue ist besonders. Man liegt ihr zu Füßen. Und dann passiert ein mysteriöser Mord und ihr Leben gerät aus den Fugen. Ein Aufsehen erregender und temporeicher Roman und ein spannend komischer Streifzug quer durch die Sätze von Shakespeare bis Cary Grant.

Auf dieses Buch bin ich insbesondere wegen des Covers und des Titels aufmerksam geworden. Klingt ziemlich verrückt, aber irgendwie sehr interessant. Der Klappentext hat den Wunsch nach diesem Buch dann nur noch vergrößert. Blue klingt nach einem sonderbaren Charakter, über den ich zu gerne mal lesen möchte. Ich stelle es mir interessant vor, auf den Seiten ein bisschen in ihrem Kopf zu leben.




Mascha ist jung und eigenwillig, sie ist Aserbaidschanerin, Jüdin, und wenn nötig auch Türkin und Französin. Als Immigrantin musste sie in Deutschland früh die Erfahrung der Sprachlosigkeit machen. Nun spricht sie fünf Sprachen fließend und ein paar weitere so "wie die Ballermann-Touristen Deutsch". Sie plant gerade ihre Karriere bei der UNO, als ihr Freund Elias schwer krank wird. Verzweifelt flieht sie nach Israel und wird schließlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Mit perfekter Ausgewogenheit von Tragik und Komik und mit einem bemerkenswerten Sinn für das Wesentliche erzählt Olga Grjasnowa die Geschichte einer Generation, die keine Grenzen kennt, aber auch keine Heimat hat.



Da ich ohnehin eine Affinität zu Geschichten über Kulturen habe, die sonst nicht sehr oft in der Literatur auftauchen, ist es kein Wunder, dass "Der Russe ist einer, der Birken liebt" meine Aufmerksamkeit erregt hat. Noch neugieriger machten mich dann allerdings die vielen guten Kritiken. Das Buch verfolgt mich aus irgendeinem Grund, denn egal wo ich hingucke, sehe ich einen Artikel darüber oder über die Autorin oder die Ankündigung einer Lesung zu diesem Buch. Ein wenig Durchblättern versprach mir auch schon einen interessanten Stil und so bin ich gespannt, wann ich dazu kommen werde, dieses sonderbare Buch zu lesen!


Weitere Bücher, die ich unbedingt lesen möchte:

(mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den Inhaltsangaben)

Weitere drei Bücher, die ich auf meinen Streifzügen durch die Buchhandlungen entdeckt habe. "Das geheime Prinzip der Liebe" hat mich auch zunächst mit seinem Titel  und Cover neugierig gemacht, der Inhalt machte dann klar, dass ich das Buch noch lesen möchte. "Die Karte meiner Träume" bestach vor allem mit der schönen Gestaltung - innerhalb des Buchs findet man auch viele Zeichnungen und Skizzen, die scheinbar zur Geschichte passen. Solche Kombinationen finde ich immer sehr schön, zumal sich der Inhalt des Buchs sehr gut anhört. "Wahr" von Riikka Pulkkinen musste dann einfach sein, weil eine Freundin von mir in Finnland wohnt und mir einige finnische Titel genannt hat, die ich mal ausprobieren sollte.

Kennt ihr eines - oder mehrere - der Bücher? Könnt ihr sie empfehlen oder mir davon abraten? Interessieren euch solche Bücher überhaupt oder seid ihr lieber in anderen Kategorien unterwegs?

Kommentare:

  1. Die alltägliche Physik des Unglücks ist echt ein anstrengendes Buch, aber es lohnt sich wenn man mal von den ganzen Zitaten absieht. Verrückt ist es aufjedenfall

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über die Zitate hab ich auch schon Negatives gehört. Hmpf. Ich werd mit dem Buch lieber mal abwarten, bis ich mir wirklich sicher bin und mir Zeit nehmen, mal durchzublättern...

      Löschen
    2. Im Endeffekt ist es die besondere Beziehung zu Tochter und Vater und halt das Rätsel was dieses Buch gut macht - der Rest ist einfach to-much und da sind dann die 800 Seiten schon recht anstrengend manchmal.

      Löschen
  2. Die alltägliche Physik des Unglücks hatte ich mal, aber nachdem so viele so richtig schlecht darüber geredet haben, hab ich es direkt verkauft/vertauscht. Bin ich auch froh drüber. Ich hätte jetzt nicht mehr wirklich Lust drauf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uff, das klingt ja gar nicht gut. ich habe auch schon viele schlechte Kritiken dazu gelesen, aber auch viele gute... Na, mal sehen. Ich werd demnächst einfach mal reinblättern und dann sehe ich ja, ob es was für mich ist oder nicht :D

      Löschen
  3. Bei "Das geheime Prinzip der Liebe" war ich kurz davor mir das Buch bei Amazon Vine zu bestellen, aber habs dann doch gelassen. Vielleicht schau ichs mir noch mal an, wenn es als Taschenbuch erscheint.

    Bei "Der Russe ist einer, der Birken liebt" kann ich mich nicht entscheiden, ob das Buch mich interessiert oder nicht. Komisch, das ich es bis jetzt gar nicht kannte oder einfach nicht wahrgenommen habe.
    Ich warte mal ab, vielleicht liest du es ja bald :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Preis ist bei "Das geheime Prinzip der Liebe" auch ganz schön happig, finde ich. Trotzdem macht mich das Buch neugierig...
      Hmm, ich kenn's nur aus Literaturbeilagen in der "Zeit" und von der Buchmesse und aus mehreren Buchhandlungen. Vielleicht erleichtert dir ja eine Rezension meinerseits (sollte ich das Buch dann haben) ja die Entscheidung :D

      Löschen
  4. Interessante Wunschliste. Hab mir gleich 1 oder 2 auf meine gepackt ;)
    Ich hatte vor ein paar Jahren "Die alltägliche Physik..." gelesen, fand es aber nicht allzu dolle. Ist kein Buch was man unbedingt gelesen haben muss. Aber das Cover war bei mir auch ein Kaufgrund ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, schön, dass für dich auch was dabei war!
      Irgendwie gibt's so viel Negatives über dieses Buch - blöderweise macht mich das nicht skeptischer sondern neugieriger. Vielleicht gucke ich einfach mal rein und dann sehe ich ja, ob mir der Stil & so gefallen oder nicht :)

      Löschen
  5. "Die alltägliche Physik des Unglücks" hat mir leider gar nicht gefallen. Aber "Das geheime Prinzip der Liebe" steht auch auf meinem Wunschzettel.
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber schade. Warum denn nicht?

      "Das geheime Prinzip der Liebe" klingt aber auch verdammt gut. Und der Titel macht es noch verlockender...

      LG

      Löschen
  6. "Die alltägliche Pysik des Unglücks" wollte ich schon ewig lesen (obwohl eine Freundin davon so enttäuscht war), danke für die Erinnerung :-)
    "Die Karte meiner Träume" klingt auch ziemlich gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken :D Ich hab auch viel schlechtes darüber gehört, bin aber trotzdem sehr neugierig :D

      Löschen
  7. "Die Karte meiner Träume" habe ich mal gelesen und kann mich vor allem an die tollen Illustrationen an den Rändern erinnern. Anfangs hat mir auch die Geschichte sehr gut gefallen, bloß driftet sie leider ab einem bestimmten Punkt zu sehr ins Absurde und Unrealistische ab... aber das ist vielleicht auch wirklicch Geschmackssache.
    Wegen der tollen Gestaltung ist es aber auf jeden Fall einen Blick wert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja nicht so gut :S Aber ich werde es wohl trotzdem einfach mal probieren. Vielleicht finde ich es ja gar nicht so schlimm. Und die Gestaltung ist wirklich klasse :D
      Vielen Dank für den Tipp :)

      Löschen
  8. Ich habe noch keines der genannten Titel gelesen, allerdings habe ich über "Die alltägliche Physik des Unglücks" bisher fast ausschließlich Negatives gehört, auch wenn ich eigentlich ebenfalls finde, dass der Inhalt recht vielversprechend klingt. Am meisten spricht mich jedoch "Das geheime Prinzip der Liebe" an. Solltest du es irgendwann einmal lesen, bin ich neugierig auf deine Meinung dazu. :)
    Aber was mich auch interessiert: Wie hat dir denn "Als die Liebe zu Elise kam" gefallen? Ich finde das Cover noch immer bezaubernd. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch nicht viel Gutes gehört. Allerdings gab's ein paar gute Meinungen auf Amazon und die waren doch recht überzeugend... Mal sehen :)
      Bei "Das geheime Prinzip der Liebe" bin ich noch unsicher, ob ich auf die billigere Taschenbuchausgabe warten soll oder es mit dem Buch einfach mal probiere :)
      Die Rezension zu dem Buch kommt wahrscheinlich übermorgen - mir hat es aber ziemlich gut gefallen. Ist durchaus sehr empfehlenswert und ich habe am Ende ein paar Tränen verdrücken müssen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dir das Buch gefallen würde :)

      Löschen
  9. Da sind ja tolle Bücher dabei :) "Der Russe ist einer, der Birken liebt" ist ein wirklich gutes Buch, habe ich gerade als letztes gelesen. "Wahr" habe ich mir auch gerade erst zugelegt und "Das geheime Prinzip der Liebe" steht leider immer noch nur auf dem Wunschzettel. Wirklich einen schönen Büchergeschmack hast du :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Himmel, jetzt machst du mir das Buch noch schmackhafter!
      Mir gefällt dein Buchgeschmack auch, nach dem zu urteilen, was du hier schreibst :D :D
      LG

      Löschen
  10. Wow, das Cover zu "Die Alltägliche Physik des Unglücks" sieht ja richtig toll aus und das Buch klingt auch super. Habe noch nie was davon gehört, aber es wandert direkt mal auf meinen Wunschzettel. "Das geheime Prinzip der Liebe" steht auhc noch auf meiner Wunschliste! Ein schöner Post mit interessanten Büchern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass auch für dich Bücher dabei waren :D

      Löschen
  11. "Die alltägliche Physik des Lebens" klingt echt gut und wirklich ziemlich verrückt! Ist bestimmt mal ein toller Schmöker für Zwischendurch und ich finde es eh immer interessant, mal andere Sichten über die Welt und andere Lebensweisen zu erleben. Mein Freund hat mich vor einigen Jahren ziemlich auf die Schippe genommen, von wegen er sei ein Diplomatensohn, in Californien geboren und so weiter, und das mit einer solchen Überzeugung, dass ich ihm fast gegelaubt hätte. Seitdem interessiert michd as Thema aber irgendwie, weshalb das nochmal Aspekte zum Kauf hätte, auch wenn einige Kritiken gar nicht gut ausgefallen sind... :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha wie fies :D
      Aber du hast schon recht, das ist sehr interessant zu lesen, wenn man selbst die meiste Zeit an einem Ort gelebt hat und das selbst gar nicht so kennt. Freut mich, dass dich das Buch neugierig machen konnte :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  12. Hm, ich kenne keinen der genannten Titel. Habe auch noch von keinem etwas gehört. "Die Karte meiner Träume" und "Das geheime Prinzip der Liebe" wandern jetzt aber gleich auf meine Wunschliste. "Der Russe ist einer, der Birken liebt" wackelt gerade noch. Da warte ich auf deine Rezension.

    Ich glaube, ich muss demnächst auch mal ein paar Bücher vorstellen, die mich interessieren. Ich kann mich immer nicht entscheiden, was ich kaufen soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten der Titel schwirren auch gar nicht so auf Blogs rum, deshalb sind sie wohl auch nicht so bekannt :/
      Mal sehen, wann ich das Buch lese - vielleicht kann dich die Rezension ja dann überzeugen! :D
      Schön übrigens, dass auch für dich Bücher dabei waren. Und ich bin gespannt auf Bücher von deiner Wunschliste, wenn du sie mal vorstellen solltest :)

      Löschen
  13. "Die alltägliche Physik des Unglücks" ist schon etwas gewöhnungsbedürftig aber ein wirklich, wirklich tolles Buch! Erinnert mich von der Art auch sehr an "Vatermord und andere Familienvergnügen" oder "Die Landkarte meiner Träume". Definitiv ist die Art von Buch eine kostbare Seltenheit. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist die erste gute Stimme, die ich dazu lese! Aber da ich oft sowieso ungewöhnliche Bücher meist ganz gerne mag, hoffe ich, dass mir das Buch gefallen wird. Vielen Dank für deine Meinung dazu! :D

      Löschen