Soll ich? Oder soll ich nicht?

captain cow | Sonntag, 19. Februar 2012 | / / / |
Dieses Gefühl dürfte eigentlich jedem Leser bekannt sein: Man findet eine Rezension, in der ein Buch in den Himmel gelobt wird - guckt sich dann aber die Inhaltsangabe an und bemerkt, dass man dieses Buch im Laden womöglich sofort wieder ins Regal stellen würde, weil der Text alles andere als ansprechend klingt. Wenn die Rezension dann noch von jemandem verfasst wurde, dem man bei Buchtipps eigentlich vertrauen kann, dann macht sich bei mir oft Skepsis breit. Eine seltsame Unentschlossenheit, denn dieses Buch macht einen neugierig - aber nicht neugierig genug, denn man will es nicht kaufen und überlegt stattdessen hin und her und hin und her und macht es sich immer schwerer. Oder: Man ist an einem Buch sehr interessiert, kauft es aber aus unerfindlichen Gründen nicht. Dann liest man mehrere mittelmäßige und schlechte Rezensionen dazu, die das Buch auf der Wunschliste herabstufen. Ganz streichen mag man es aber auch nicht, schließlich fand man den Inhalt/das Cover/... irgendwann einmal sehr Neugierde erweckend.




Bleiben oder gehen, lieben oder sterben?
Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert ihre Familie und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen?
"Wenn ich bleibe" ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über Liebe, Familie, Freunde und über die Liebe zur Musik. Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise.
Eine bittersüße Familiengeschichte über Angst und Mut und darüber, was das Leben ausmacht.

"Wenn ich bleibe" ist das Buch, was mich momentan am skeptischsten macht. Ich habe fast ausschließlich positive Rezensionen dazu gelesen, die auch eigentlich sehr überzeugend klangen. Vorher hatte ich dieses Buch allerdings schon einmal im Buchladen entdeckt. Nach dem Lesen des Klappentexts zog ich die Stirn schon ein wenig kraus, denn mir klang das Ganze etwas zu pathetisch. Dennoch blätterte ich die ersten Seiten durch und las ein wenig - mit dem Ergebnis, das ich das Buch sofort weglegte. Dem Erzählstil konnte ich überhaupt nichts abgewinnen - zumindest auf den ersten drei Seiten - und auch sonst konnte mich die Geschichte nicht gefangen nehmen.
Nun, da sind aber diese vielen positiven Rezensionen. In der Bibliothek gibt es das Buch nicht, die Option bleibt mir also auch nicht. Also muss ich wohl oder übel die Entscheidung irgendwann fällen...
Habt ihr das Buch schon gelesen und was fandet ihr am überzeugendsten daran? Oder am schrecklichsten? Nimmt das Buch an Fahrt auf (vor allem was den Stil anbelangt - die Geschichte entwickelt sich ja meistens etwas) oder eher weniger?
Manchmal bringt es ja etwas, wenn ein wenig nachgeholfen wird. Kennt ihr diese blöden, Skepsis erweckenden Situationen auch, was Bücher anbelangt?

Kommentare:

  1. dass ich das buch liebe, weißt du ja schon. :] das einzige, was ich noch hinzufügen kann: du stehst ebenso wie ich auf "real life"-geschichten und in mia kann man sich sehr gut hineinversetzen. das buch werde ich immer mit einem "gern gelesen"-gefühl verbinden, weil ich es wirklich schön fand, es ist einfach herzlich. aber vielleicht kannst du ja, um dich zu überzeugen, einfach mal im buchladen ein paar seiten mehr lesen? :D

    das gefühl, das du beschreibst, kenn ich aber gut. ich verlasse mich dann immer auf rezensionen, weil ich mir denke, dass ich meine zeit in bessere bücher investieren sollte. und im notfall warte ich einfach, bis die bücherei es hat, früher oder später ist das meistens der fall. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, deine Rezension dazu war auch eigentlich die, die mich am meisten in diese Verwirrung gestürzt hat, weil wir, was Bücher anbelangt, so einen ähnlichen Geschmack haben. Vielleicht mach ich das wirklich mal und nehm mir einfach ein bisschen mehr Zeit, setz mich irgendwo hin und les weiter...
      Bei unserer Bücherei ist das blöde, dass sie den zweiten Teil haben, aber vom ersten ist bisher keine Spur :/

      Löschen
  2. Mir hat das Buch leider nicht sehr zugesagt :( Ich fands ziemlich langweilig und hatte mir zum Glück eine gebrauchte TB Ausgabe relativ günstig erstanden. Leider sah die auch von Anfang an deutlich "gebraucht" aus.

    Wenn es dir nur auf den Inhalt ankommt und du trotzdem Interesse hast können wir das Buch gerne tauschen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade, dass es dir nicht gefallen hat :/ Und macht mich schon wieder eher skeptisch.
      Hmm, wenn das schon sehr "gebraucht" aussieht, dann wär es wohl eher nichts für mich :S

      Löschen
  3. Lies es, wäre meine Meinung dazu! ;) Ich fand die Geschichte einfach wunderschön traurig (ich liebe traurige Romane) und die Figuren sehr einnehmend. Beim zweiten Teil "Lovesong" konnte ich das zwar nicht mehr behaupten, aber "Wenn ich bleibe" war für mich auf alle Fälle eine Überraschung und konnte mich begeistern.

    Dieses Gefühl des Zweifels kennt wahrscheinlich jeder, und du beschreibst es mit "soll ich, oder soll ich nicht" auch ziemlich genau. So ging es mir schon mit sehr vielen Titeln, manche waren dann total berauschend, andere wieder enttäuschend, aber so ist das nun mal. Das geht erst weg, wenn man sich dann selbst ein Bild davon gemacht hat.
    Ich probiere es dann auch meist erstmal mit einer Leseprobe, da es bei amazon ja häufig die Möglichkeit gibt im Buch zu blättern, oder auf den Verlagsseiten selbst. Manchmal hilft schon ein kurzer Ausschnitt um zu sagen, ob der Roman etwas für einen wäre, oder eher nicht. Manchmal klappt es allerdings auch nicht. (wie z.B. gerade bei dir mit "Wenn ich bleibe") Aber wer weiß, vielleicht ist das Buch auch nichts für dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reingelesen habe ich ja schon und das hat mich überhaupt nicht überzeugen können - leider. Allerdings hast du vermutlich recht. Ich kann es nur probieren, anders kriege ich nicht heraus, ob das Buch etwas für mich ist oder nicht. Wahrscheinlich sollte ich es einfach kaufen. Und bei so vielen positiven Stimmen über das Buch kann ich es schlimmstenfalls immer noch tauschen...

      Löschen
  4. Nun.. :D Dann lies lieber nicht meine Rezi dazu :D Ich fand das Buch mehr als mittelmäßig..ich glaube es waren 3 Sterne oder total schwache 4- weiß nicht mehr. Jedenfalls konnte ich nicht verstehen wie wirklich jeder (!) dieses Buch so über den Klee gelobt hat....! Hast du eine Bibo in der Nähe? Da hatte ich es her und somit auch nie bereut ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, nein, ich lese sie dann wohl lieber nicht.
      Ich habe eine riesige und eigentlich ziemlich gute Bibo in der Nähe, aber da gibt es das Buch nicht und es sieht momentan nicht so aus, als würde es das bald geben. :/

      Löschen
  5. Ich würde dir raten, es zu lassen. Ich mochte das Buch überhaupt nicht (genauso wie den ersten, wie fandest du den denn?). Gayles Erzählungsart gefällt mir leider absolut nicht, war total langweilig xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ööh das ist doch der erste, oder nicht? :S
      Okay. Verdammt.

      Löschen
    2. uff, sorry, hab die cover total verwechselt xD Ich habe gedacht das wäre der zweite Band "Lovesong". Ändert aber nichts: Beide Bücher fand ich total ätzend >_<

      Löschen