[Rezension] Veronica Roth - Divergent



Informationen:

Seiten:  489
Verlag (Erscheinungsdatum):  HarperCollins Children's Books (1. Mai 2011)
ISBN:  9780007420414
Preis:  6,99 € - 9,11 € (bei Amazon)
Blog der Autorin

Inhalt:

Beatrice "Tris" Prior has reached the fateful age of sixteen, the stage at which teenagers in Veronica Roth's dystopian Chicago must select which of five factions to join for life. Each faction represents a virtue: Candor, Abnegation, Dauntless, Amity, and Erudite. To the surprise of herself and her selfless Abnegation family, she chooses Dauntless, the path of courage. Her choice exposes her to the demanding, violent initiation rites of this group, but it also threatens to expose a personal secret that could place in mortal danger.
Meinung:

Spontankäufe gehen meistens entweder total in die Hose oder man ist nach dem Lesen wahnsinnig überrascht von dem Buch, weil man ja eigentlich keine Erwartungen hatte. "Divergent" ist so ein Buch, dass ich mir einfach, ohne lange darüber nachzudenken und ohne vorher viel davon gehört zu haben, gekauft habe, um dann sofort mit dem Lesen zu beginnen.

Die knapp mehr als 400 Seiten waren keine Hürde für mich, sondern mehr ein Antrieb. Dieses Buch hat mich mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit mitgerissen, sodass ich mit dem Lesen kaum noch aufhören konnte!

Dabei überzeugte mich so ziemlich alles an dem Buch. Während ich den Hauptcharakter, Tris, anfangs noch etwas eintönig fand, war ihre Entwicklung atemberaubend - und gut und glaubwürdig - beschrieben. Gemeinsam mit Tris wächst man in dieser seltsamen in Fraktionen gegliederten Stadt heran, erfährt mehr Details und hat das Gefühl, mal in eine völlig andere dystopische Welt abzutauchen. Dass man die gesamte Geschichte aus Tris' Perspektive zu lesen bekommt, macht das ganze noch realistischer und spannender. Sie ist eine Figur mit Ecken und Kanten und ich kann nicht von mir behaupten, dass ich jede ihrer Entscheidungen gut heiße, doch gerade das macht sie sehr natürlich. Tris ist kein Mädchen, das man in vielen anderen Büchern unter einem anderen Namen wiederfinden könnte. Sie bedient keine Klischees, ebenso wie die restlichen Charaktere. Obwohl "Divergent" vor Spannung geradezu platzt, sind die Figuren allesamt gut ausgearbeitet und haben ihre Eigenheiten.

Außerdem war ihr Handeln nie vorhersehbar. Allesamt überraschten sie mich an einigen Stellen, bleiben sich dabei selbst aber treu und machen keine unrealistischen Schritte.
Sowieso ist die  Handlung in "Divergent" sehr überraschend. Anfangs noch etwas ruhiger, nimmt die Geschichte schnell an Fahrt auf und lässt den Leser nicht mehr los. Durch weitere Aspekte wie Freundschaft, Selbstfindung, Liebe und das Bekämpfen von Ängsten schafft "Divergent" jedoch den Sprung vom oberflächlichen zum facettenreichen Roman. Veronica Roth schafft es stets, eine gute Mischung von Spannung, Pausen zum Durchatmen, Gefühlen und Gedanken zu kreieren. Überflüssiges wird nicht doppelt betont, wie in manch anderen Romanen, was die Handlung noch rasanter macht.

Passend zu der eher eng gehaltenen Handlung war auch der Stil. Er passt zur Ich-Erzählerin Tris, ist angenehm zu lesen - aber auch sehr einfach, meiner Meinung nach. Allerdings ist das in diesem Fall nicht störend, weil die anderen Punkte allesamt so überragend sind. In "Divergent" wird kein Wert auf schöne Worte sondern vielmehr auf Charaktere und Handlung gelegt. Dennoch ist der Stil nicht abgehackt oder umgangssprachlich, was ihn sehr angenehm macht.

Fazit:

Nun gut, anhand meiner einer Lobeshymne gleichenden Rezension sieht man sicherlich, dass ich dieses Buch geliebt habe und es zweifellos jedem weiterempfehle! 5 von 5 Sternen stehen diesem Buch auf jeden Fall zu! Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten ...

Kommentare:

  1. Ja, ich liebe die Sonnenuntergänge im Herbt. Gestern wars schon fast wieder zu spät um die Farbe richtig einzufangen :D
    Ich mag die Boots aus deinem letzten Post :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat Divergent genauso gut gefallen wie dir. Was ich mich frage, hast du schon die Hunger Games - Triologie gelesen ? Gefällt mir sogar besser als Divergent ! Falls dus noch nicht gelesen hast, will ich es dir ans Herz legen.

    AntwortenLöschen