Auf der Suche

grass-harp | Donnerstag, 8. September 2011 | |


via: 1,2,3,4

Da unter euch Lesern ja auch viele Buchblogs schreiben oder sich für Bücher interessieren und ich einfach nicht fündig werde, möchte ich euch mal fragen, welche Paranormal/Fantasy-Romance-Bücher zu euren Lieblingen gehören und warum?
Ich suche schon seit längerem nach einem Buch, das einen leichten, aber keinen starken Fantasyanteil hat, das sich NICHT um Vampire dreht, bei dem man mal irgendwie das Gefühl hat, etwas Neues zu lesen. Außerdem sollte es eine Romanze beinhalten (die nicht sehr dick aufgetragen und kitschig ist) und es wäre gut, wenn die Hauptpersonen Jugendliche/junge Erwachsene wären.
Na, fällt euch da irgendetwas ein?
"Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater und "Splitterherz" und "Scherbenmond" von Bettina Belitz waren die die letzten Bücher, die mir in diesem Genre sehr gut gefallen haben. "Ruht das Licht" - der zweite Teil von "Nach dem Sommer" - ist schon bestellt und sollte hier bald eintreffen. Aber kommt euch irgendein anderes Buch in den Sinn? Eins, das ihr mir vielleicht empfehlen könntet - oder von dem ihr mir abraten könnt?
Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Ich lese mittlerweile kaum noch etwas aus dem Fantasy-Genre, habe aber mal wieder Lust darauf und möchte nicht unbedingt komplett enttäuscht werden.

Kommentare:

  1. Muss es aufjedenfall Paranormal sein oder darf es doch eher Dystopie sein - momentan gibt es da nämlich eine Reihe von Büchern, die mir ganz gut gefallen haben.
    Auch sehr toll zu lesen war Kalix von Martin Millar. Kein Jugendbuch, aber sehr unterhaltsam zu lesen aufgrund der tollen Charakteren (Hauptfigur überaus launig und drogenabhängig, Bruder hat Neigung zu Frauenkleider usw.) und es geht um Werwölfe, aber es ist nicht so als hätte man das Gefühl das dies die Hauptsache sei. Nimmt eher einen angenehmen Nebenpart ein

    AntwortenLöschen
  2. mhh, mir fallen irgendwie nur vampirbücher ein... :D sonst vielleicht die bücher von nalini singh, hast du die schon gelesen?

    soo und jetzt komm ich auch zum beantworten deiner fragen, tut mir leid, in den letzten tagen war nichts los mit mir xD

    also für den stand mussten wir nur 2 euro zahlen, das war echt gut :) wir hatten ja auch nicht so viel :D
    ooh, jetzt wo ich den harry potter-teil gekauft hab, will ich die reihe unbedingt nochmal lesen. ich glaube, das mach ich bald wirklich.... :D
    uuh, hast du dich schon entschieden, welche bücher du dir mit dem rabatt holst? :)

    welche hotmail-adresse hast du denn von mir? :o ich hab seit nem jahr oder länger die hier: elif.mercury[at]live.de :) wenn das nicht klappt, kannst du mir die fragen ja auch bei facebook schicken, wenn du möchtest :)

    so, und nun zum krönenden abschluss meines kommentars: ich habe dir nice guy den nice guy award verliehen ^.^
    http://loveharmonyandmusic.blogspot.com/2011/09/what-if-i-cant-be-all-that-you-need-me.html

    AntwortenLöschen
  3. weiß nicht, ob das deinen Geschmack trifft, aber ich mochte "city of bones" von cassandra clare sehr. wenn du es noch nicht gelesen hast, würde ich darüber nachdenken, es nachzuholen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, viel mit "Bevor ich sterbe" hat das Buch nicht zu tun aber mitgerissen haben mich beide Bücher auf jeden Fall und begeistert auch.
    Das englische Cover sieht schon besser aus und hat auch irgendwie mehr mit dem Buch zu tun als das Butterbrot. Wer bitte ist auf diese Idee denn gekommen?!

    AntwortenLöschen
  5. Als Lesetipp kann ich "Rabenzauber" empfehlen, der mal eine etwas andere Art des Fantasy-Genres darstellt. Es gibt nicht wirklich vieles neues, aber die Art und Weise, wie das bisher gegebene umgesetzt wurde, ist wirklich schön ;)
    Ansonsten ist auch "Drachensaat" ein Buch, dass so gerne lese, dass ich meinen Namen von einem der Charaktere habe. :)

    AntwortenLöschen
  6. Kennst du "Schattenauge" von Nina Blazon? Oder "Totenbraut"? Die Liebesgeschichten darin sind weder dick aufgetragen noch kitschig und sehr schön beschrieben :-)
    Wenn du mal wieder ein englisches Buch lesen möchtest, würde ich dir "Unearthly" von Cynthia Hand empfehlen. Da ist zwar mehr Fantasy drin und es passt nicht direkt in deine Beschreibung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Geschichte in Deutschland sehr beliebt sein wird, sollte sie mal übersetzt werden. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Weiss nicht genau, ob es tatsächlich ALLEN deinen Ansprüchen entspricht, aber versuch es einmal mit Michael Baron: DAS FERNE LAND.

    Ist eine Weile her dass ich es gelesen habe und ev. ist es auch mehr ein Roman als Fantasy.. aber irgendwie doch.. keine Ahnung *stuss* ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hm, seltsam. Ich hatte hierzu eigentlich schon einen Kommentar verfasst, den es wohl irgendwie dennoch nicht gespeichert zu haben scheint. Tja, ich und die Technik. Zurzeit läuft alles schief. :D

    Mit Fantasy kann ich ja nicht so gut dienen. Aber... Kennst du "Die Tochter des Magiers" von Nora Roberts? Der Fantasyanteil ist gleich Null (anders, als der Titel vermuten lässt), aber es ist eine wunderschöne Romanze bzw. Liebesgeschichte enthalten, wie du sie wohl suchst. Es ist neben der Ring-Trilogie auch das einzige, was ich von Nora Roberts gelesen habe. Also, falls du es noch nicht kennst, kann ich es dir nur ans Herz legen, eine Geschichte mit wunderbaren Charakteren, die - vermute ich zumindest - denke ich, nach deinem Geschmack wären. :)

    AntwortenLöschen
  9. @ Solander: Vielen dank für die tipps. Leider klingen mir die bücher ein wenig zu fantasy-lastig (für meine ansprüche). ich hab das immer nicht soo gerne, wenn bücher in einer komplett selbst erdachten welt spielen :S Aber trotzdem vielen, vielen dank!

    @ Franzi: "Schattenauge" habe ich zuletzt erst gelesen, das ist wirklich toll. "Totenbraut" steht noch auf meiner Liste, das möchte ich mit aber in der Bibliothek ausleihen. "Unearthly" klingt mir irgendwie etwas zu klischeelastig (oder lieg ich da falsch), aber trotzdem vielen, vielen dank! :D

    AntwortenLöschen
  10. sehr schöne blog, aber leider werden die bilder nicht angezeigt :( ♥

    lieben gruß

    AntwortenLöschen
  11. hm, schade... ansonsten würde ich dir vorschlagen, auf blogs nachzusehen, die bücher rezensieren, z.B. collectionofbookmarks.blogspot.com
    ich weiß nicht ob ich rezepte poste, ich koche/backe eher selten und wenn, ist das meist eher "improvisiertes" oder Resteessen...

    AntwortenLöschen