[Rezension] Rachel Ward - Numbers

captain cow | Donnerstag, 23. September 2010 | / / / / / |

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht oft einfach ein Buch weglege und nicht zu Ende lese - aber genau das habe ich bei Numbers getan. Ich hatte mich so auf das Buch gefreut; vielleicht waren gerade deshalb meine Erwartungen sehr hoch. Als ich es dann in der Bibliothek fand, nahm ich es natürlich sofort mit und fing an zu lesen.
Sagen wir es mal so: Die Handlung hat mich noch immer interessiert. Aber der Schreibstil sagte mir überhaupt nicht zu. Er hat zwar zu Jem, der Ich-Erzählerin, gepasst, weil er sehr umgangssprachlich war und eben genau so, wie sie immer geredet hat. Aber es hat mich auf Dauer genervt.
Ich achte sehr auf den Schreibstil, fast noch mehr als auf die Handlung - und ich habe nicht einen Lieblingsschreibstil. Aber er sollte mich schon in die Geschichte hineinversetzen. Natürlich gibt es verschiedene Stile - blumige, die einen in ihren Wörtern ertränken, scharfkantige, die nicht lange um den heißen Brei herumreden. Aber in Numbers war er einfach so umgangssprachlich, dass es mich genervt hat, dass ich irgendwann das Buch weglegen musste, weil ich mich beinahe zum Lesen gezwungen habe.

Nichtsdestotrotz möchte ich euch nicht von dem Buch abraten. Vielleicht habt ihr ja nicht solche Probleme mit dem Stil, wie ich.

Kommentare:

  1. Ich stand letztens im Buchladen wieder davor und dachte: Hannah hat die das gezeigt, das wolltest du unbedingt lesen! :D Aber jetzt werde ich glaube ich erstmal langsam sein. Ich lese ohnehin grade zwei saugute Bücher, da brauch ich erstmal kein neues, zumal ich auch noch Schullektüren lesen muss >.<. Ich hab mir gestern "Neunzehn Minuten" von Jodi Picoult geholt und es ist schon soooo gut! :D Musst du mal lesen, falls du es noch nicht kennst. :)

    AntwortenLöschen
  2. das konzert war wirklich wunderwunderschön, und die band ist live richtig genial!
    ja hör mal rein, die musik ist irgendwie anders, aber wirklich sehr gut :)

    also soweit ich weiß gibt es in deutschland gar kein river island? davon wüsste ich!? :D ;)
    warst du denn schonmal in einem? ich nur einmal in london und einmal in amsterdam. ist aber eh blöd in einem euro-land dort einzukaufen, weil die pfundpreise einfach nur in europreise umgerechnet werden und somit ziemlich hoch sind. :/

    grüße

    AntwortenLöschen
  3. hmmm..vielleicht postest du ein paar stellen zum Lesen? (=
    Ich bin jetzt total neugierig auf den schreibstil :D

    Liebe Grüße
    Schmetterling.

    AntwortenLöschen
  4. @ Elif: Oooh ja, lieber nicht kaufen :) Also vielleicht gefällt es dir ja viel besser als mir, ich weiß es nicht :/
    Von 19 Minuten hab ich noch nichts gehört. Worum geht es denn da? Bisher kenn ich nur "My sister's keeper" von Jodi Picoult. Aber danke für den Tipp :)

    AntwortenLöschen